© bevisphoto / Fotolia

© bevisphoto / Fotolia

© bevisphoto / Fotolia

ELER-EULLE Förderprojekt „Gesundheitsdienst für Kleine Wiederkäuer“

Das Beratungsangebot "Gesundheitsdienst für Kleine Wiederkäuer" beinhaltet die folgende Schwerpunktthemen:

  • Beratung zur Vorbeugung und Bekämpfung verlustreicher Infektionskrankheiten (u.a. CAE, Scrapie, Paratuberkulose) und Zoonosen (u.a. Pseudotuberkulose)
  • Reduktion des Antibiotikaeinsatzes
  • Parasitosenmanagement
  • Früherkennung von Tierkrankheiten
  • tierschutzgerechte Haltung
  • Hygiene in der Produktion gesunder Lebensmittel
  • umwelthygienische Beratung
  • Gesundheitsmonitoring mit beratendem Benchmarking.

Mit dem vielfältigen Beratungsangebot soll eine Verbesserung der Tiergesundheit, des Tierwohls, des Umwelt- und vorbeugenden Verbraucherschutzes sowie auch eine Verbesserung der wirtschaftlichen Situation der Halter kleiner Wiederkäuer erreicht werden. Nutznießer sind agrarwirtschaftliche Betriebe mit Tierhaltung.

Das Projekt wird finanziell gefördert durch die Europäische Union und das Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch die ELER-Verwaltungsbehörde (Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz).

Kontakt

Sie erreichen den Gesundheitsdienst für Kleine Wiederkäuer unter der Telefonnummer 0261 9149-39