© MUEEF

Tiergesundheit

Tierseuchenbilanz 2017 vorgestellt

Umweltministerin Höfken und LUA-Präsident Dr. Stefan Bent haben die Tierseuchenbilanz für 2017 vorgestellt. Die Tierseuchenbilanz 2017 spiegelt im besonderen Maße die zentralen Aufgaben der Tierseuchenüberwachung wider: Einerseits das Eindämmen von akuten Tierseuchen und andererseits das Ergreifen von Präventionsmaßnahmen gegen neue Bedrohungen für die Tiergesundheit.

Mehr erfahren

© Bernd Wolter / Fotolia

Infektionsprävention

Infektionen mit Hantaviren vermeiden

Wenn der Frühling Einzug hält, werden überall in Rheinland-Pfalz wieder Gartenmöbel hervorgekramt, Geräteschuppen entrümpelt und Grillhütten herausgeputzt. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) rät beim Großreinemachen in Schuppen, Anbauten und Kellern aber zur Vorsicht: Mit dem Staub könnte auch Mäuse- und Rattendreck aufgewirbelt werden - und damit krankmachende Hantaviren. Einfache Tipps schützen vor einer Infektion.

Mehr erfahren

© Stefan Schejok / Fotolia

Infektionsschutz

So schützt man sich vor Zecken

Der Frühling hat nicht nur gute Seiten: Wenn die Temperaturen steigen, sind auch die Zecken wieder aktiv. Da sie Infektionskrankheiten übertragen können, rät das Landesuntersuchungsamt (LUA), sich bei beim Aufenthalt in der Natur vor den Plagegeistern zu schützen.

Mehr erfahren

© johan10 / Fotolia

Tierseuchen

Infos zur Afrikanischen Schweinepest

Für Menschen ungefährliche Tierseuche: Das rheinland-pfälzische Umweltministerium hat auf seiner Internetseite die wichtigsten Informationen zur Afrikanischen Schweinepest (ASP) zusammengetragen. Die Hinweise richten sich in erster Linie an Bürgerinnen und Bürger, aber auch an Jäger, Förster, Landwirte sowie Veterinäre. Die Fragen und Antworten werden laufend aktualisiert.

Zum Fragenkatalog

Aktuelle Nachrichten

Nach oben