Infektionsschutz

Coronavirus: Meldedaten aus Rheinland-Pfalz

Neuinfektionen, 7-Tages-Inzidenzen, Hospitalisierungen: Das Landesuntersuchungsamt (LUA) ist die offizielle Meldestelle des Landes Rheinland-Pfalz für Daten zum Coronavirus SARS-Cov-2. Hier werden die Meldungen der Gesundheitsämter zusammengeführt, epidemiologisch ausgewertet und an das Robert Koch-Institut (RKI) weitergeleitet. Auf unserer Homepage gibt es regelmäßig Informationen zur Verbreitung des Erregers in Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

© LUA

Ausbildung

Info-Termine an Trierer Gesundheitsfachschulen

Die Gesundheitsfachschulen für Pharmazeutisch-technische und Medizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten (PTA und MTA) in Trier öffnen im Frühjahr 2022 wieder ihre Türen. Besucher können sich über die Ausbildung und die Berufschancen informieren.

Mehr erfahren
In eigener Sache

Corona: Berechnung der 7-Tage-Inzidenz

Als zentrale Meldestelle für meldepflichtige Infektionskrankheiten in Rheinland-Pfalz hat das Landesuntersuchungsamt (LUA) die Aufgabe, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen zu errechnen, und zwar sowohl für ganz Rheinland-Pfalz als auch für die einzelnen Landkreise und kreisfreien Städte. Hier erklären wir die Berechnung.

Mehr erfahren

Aktuelle Nachrichten

© LUA

Die Gesundheitsfachschulen für Pharmazeutisch-technische und Medizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten (PTA und MTA) in Trier öffnen im Frühjahr 2022 wieder ihre Türen. Besucher können sich über die Ausbildung und die Berufschancen informieren.

© Bernd Kröger / Fotolia

Für Menschen ungefährlich, für Schafe, Ziegen und Rinder aber bedrohlich: Hier finden Sie Informationen zur Blauzungenkrankheit.

© Marty Kropp / Fotolia

Die Geflügelpest breitet sich in Deutschland und Europa immer weiter aus. Geflügelhalter sollten jetzt Vorsorge treffen, um sich und ihre Tiere zu schützen.

© bevisphoto / Fotolia

Gefahr für Haus- und Wildschweine in Rheinland-Pfalz: Hier finden Sie aktuelle Informationen und wichtige Dokumente zur Afrikanischen Schweinepest (ASP).

Nach oben