Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz: Seit dem letzten Berichtstag gibt es 5.592 neue bestätigte Corona-Fälle, 3 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt 652,2 pro 100.000 Einwohner (vor einer Woche: 633,5). Die landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 5,13 pro 100.000 Einwohner (vor einer Woche: 5,27).

Weiterlesen

Die Supermarktkette Tedi ruft Ohrringe und Ohrstecker zurück, weil darin erhöhte Nickelwerte nachgewiesen wurden. Nickel kann die Haut reizen und Kontaktallergien auslösen. Vom Rückruf betroffen sind zwei Paar Ohrringe und ein Paar Ohrstecker, die in den Filialen von Tedi verkauft wurden.

Weiterlesen

Alnatura ruft die Sorten "Natur" und "Paprika" seiner Maischips mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 09.08.2022 bis 17.08.2022 zurück. In einer Probe wurden Tropanalkaloide nachgewiesen. Tropanalkaloide sind natürliche Inhaltsstoffe einiger Pflanzen, die zu Übelkeit, Benommenheit und Kopfschmerzen führen können.

Weiterlesen

Der neue COVID-19-Wochenbericht des Landesuntersuchungsamtes (LUA) für die 26. Kalenderwoche 2022 ist online. Der Bericht soll dazu beitragen, die Corona-Lage in Rheinland-Pfalz differenziert bewerten zu können. Er schlüsselt die von den rheinland-pfälzischen Gesundheitsämtern erfassten und übermittelten Corona-Fälle beispielsweise nach Altersgruppen auf; außerdem unterscheidet er die Fälle danach, ob Personen „mit“ oder „aufgrund von“ Corona ins Krankenhaus eingeliefert wurden oder verstorben sind.

Weiterlesen

Die Firma mister*lady GmbH ruft einen schwarzen Ledergürtel für Damen aus dem Handel zurück, weil der Grenzwert für Chrom (VI) überschritten wird. Chrom (VI) ist ein Kontaktallergen, das schwere Hautreaktionen auslösen kann. Der Ledergürtel hat die Ordernummer 799466 und die Artikelnummer 802.716.

Weiterlesen

Netto ruft "Satori Bambussprossen in Streifen" auch in Rheinland-Pfalz aus allen Filialen. Grund: Es kann Verletzungsgefahr durch Glasscherben drohen. Betroffen sind alle 300-Gramm-Gläser mit 175 Gramm Abtropfgewicht. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Die BabyOne GmbH ruft Mullwindeln des Herstellers Hütte & Co. aus dem Handel zurück. Betroffen sind pinkfarbene Dreieckstücher im 6er-Pack mit der Artikelnummer 58130720. Grund für den Rückruf: Die gemessenen Formaldehyd-Gehalte liegen über dem gesetzlichen Grenzwert. In hohen Konzentrationen kann Formaldehyd die Schleimhäute reizen und Krebs auslösen.

Weiterlesen

Der syrische Hersteller Alburj ruft "Alburj Halva-Aufstrich" auch aus dem rheinland-pfälzischen Handel zurück. Grund: Es wurden Salmonellen nachgewiesen. Betroffen sind alle Chargen mit Herstellungsdaten von 02.01.2021 bis 10.06.2022. Eine Salmonellenerkrankung äußert sich innerhalb einiger Tage nach der Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber.

Weiterlesen

Weil das Allergen Milch nicht gekennzeichnet ist, wird das Produkt "Keats London Vegan Irish Cream Truffles" zurückgerufen. Die Süßigkeit wurde zwischen März 2022 und Mai 2022 in Filialen der Kette TK Maxx verkauft. Betroffen ist Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 29.11.2023 und der Chargennummer 16673332100. Die fehlende Kennzeichnung stellt ein Gesundheitsrisiko für Personen mit einer Milchallergie dar.

Weiterlesen