Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz: Seit Beginn der Pandemie gab es 101.001 laborbestätigte Infektionen im Land - das sind 377 mehr als am Vortag (100.624). 5.992 Menschen im Land sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert (Vortag: 5.910). 6.238 Personen wurden seit Beginn der Pandemie ins Krankenhaus gebracht (Vortag: 6.200), 3.062 Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben - 31 mehr als am Vortag (3.031). Die landesweite 7-Tage-Inzidenz steigt auf 52,2.

Weiterlesen

Das Einzelhandelsunternehmen Tedi ruft eine Muffinbackform aus Silikon zurück, weil darin ein erhöhter Gehalt an Cyclosiloxanen nachgewiesen wurde. Die Stoffe können gesundheitsgefährdend sein, weshalb von einer weiteren Verwendung der Silikon-Muffinbackform abgeraten wird. Das Produkt wurde vom 12.10.2020 bis zum 22.02.2021 in den Filialen von Tedi verkauft.

Weiterlesen

Die Einzelhandelskette Woolworth ruft die Spielzeugpuppen "Lauren Deluxe" zurück, weil sie die Weichmacher DEHP und DBP enthalten. Die Substanzen weisen fortpflanzungsschädigende Eigenschaften auf. Kunden werden deshalb gebeten, die Puppen nicht mehr weiter zu verwenden.

Weiterlesen

Informieren trotz Corona: Wer sich für den Beruf der Pharmazeutisch-technischen Assistentin bzw. des Pharmazeutisch-technischen Assistenten (PTA) interessiert, kann sich am Donnerstag, 25. Februar 2021, um 16 Uhr einen Online-Vortrag ansehen. Eine Lehrerin der PTA-Schule Trier erklärt darin alles, was es über diesen Apothekenberuf zu wissen gibt: Inhalte und Dauer der Ausbildung, Zulassungsvoraussetzungen, Prüfungen und spätere Arbeitsmöglichkeiten.

Weiterlesen

Die Kreyenhop & Kluge GmbH & Co. KG ruft den Artikel „Mìng Chú Sushi-Reis“ in der 500-Gramm-Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.10.2022 zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Glasstücke in einzelnen Packungen befinden können. Der Reis wurde bundesweit vorwiegend bei EDEKA und Marktkauf angeboten.

Weiterlesen

Die Firma TJX Deutschland Ltd. & Co. ruft braune Damen-Lederhandschuhe der Marke "McCalifornia" aus dem Handel zurück. Im Leder wurden erhöhte Chrom-VI-Werte festgestellt. Die Substanz kann allergische Reaktionen auslösen. Die Handschuhe (Nummer 177946) waren bei TK Maxx zwischen Oktober 2020 und Dezember 2020 erhältlich.

Weiterlesen

Die Gunz Warenhandels GmbH ruft mehrere Sorten Grissini Brotgebäckstangen der Marke "Stiratini" aus dem Handel zurück. Grund: Der darin verarbeitete Sesam enthält erhöhte Gehalte des potenziell gesundheitsschädlichen Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid.

Weiterlesen

Das Einzelhandelsunternehmen Kaufland ruft eine feine Leberwurst der Marke Zimbo mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten zurück, die zwischen dem 05. und 10. Februar 2021 in seinen Filialen verkauft wurden. Bei diesem Lebensmittel wurde die Kühlkette für mehrere Tage unterbrochen, so dass die Sicherheit des Lebensmittels bis Ende des Mindesthaltbarkeitsdatums nicht gewährleistet ist. Kunden sollten die Wurst nicht mehr verzehren.

Weiterlesen

Die Firma Chiron Naturdelikatessen ruft den "Hanf-Aufstrich Indisch" aus dem Handel zurück. Im betroffenen Artikel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27.02.2022 können Teile aus Plastik oder Metall enthalten sein. Vor dem Verzehr wird dringend abgeraten. Der Aufstrich wurde bundesweit vertrieben.

Weiterlesen

Die Firma Bayernland eG ruft das Produkt "Leckerrom - Bayerischer Emmentaler gerieben" im 250-Gramm-Beutel aus dem Handel zurück. Betroffen ist Käse mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02.04.2021. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich grüne Plastikfremdkörper in der Packung befinden. Verkauft wurde das Produkt in Filialen der Lebensmittelkette Norma.

Weiterlesen