© LUA

© LUA

© LUA

Unterrichtsfächer in der MTA-Ausbildung

Die Hauptfächer

Klinische Chemie

Physiologie und Pathologie der Bestandteile in Körperflüssigkeiten. Nachweis und Bestimmung medizinisch bedeutsamer Substanzen in Körperflüssigkeiten (Untersuchung von Blut, Serum, Sputum, Harn, Stuhl, etc.). Die MTLA messen chemische Kenngrößen mit verschiedenen Methoden, Techniken und Geräten und überprüfen die Plausibilität der ermittelten Daten. 
 
Mikrobiologie

Lehre von den Mikroorganismen. Die MTLA suchen nach den Ursachen von Infektionskrankheiten. Sie isolieren und züchten Krankheitserreger (Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten) an und identifizieren sie. Außerdem überprüfen sie die Wirksamkeit von Medikamenten gegenüber Krankheitserregern. 
 
Hämatologie
 
Diagnostik und Therapie von Blutkrankheiten, von Veränderungen der Zellen im Blut und Knochenmark sowie Gerinnungsuntersuchungen und Untersuchungen zur Ursache von Blutungen und Thromboseentstehung. Die MTLA erforschen die Morphologie (Form und Struktur) von Blutzellen und ermitteln die Zahl der roten und weißen Blutkörperchen. Die Immunhämatologie erfasst die Vorgänge, die zwischen den Bestandteilen des menschlichen Blutes ablaufen und hat praktische Bedeutung bei der Blutgruppenkunde und in der Transfusionsmedizin. Die MTLA bestimmen Blutgruppen und überprüfen die Verträglichkeit von Spenderblut für den Empfänger. 
 
Histologie/Zytologie
 
Lehre von Feinbau und Funktion der Körpergewebe, Organe und Zellen. MTA fertigen Schnittpräparate für mikroskopische Gewebeuntersuchungen an. Sie fixieren und färben Gewebeschnitten und fertigen Zellausstriche an.

Prüfungsrelevante Nebenfächer

Chemie/Biochemie
 
Aufbau der Materie, Gesetzmäßigkeiten chemischer Reaktionen, Zustandsformen der Materie, Lösungen, Reaktionsarten der anorganischen Chemie, Eigenschaften und Reaktion der wichtigsten Elemente, Allgemeines zur organischen Chemie, Aliphatische Kohlenwasserstoffe, Kohlenwasserstoff mit funktionellen Gruppen, Aromatische Kohlenwasserstoffe, Kohlenhydrate, Nukleinsäuren, Proteine, Enzyme, Lipide Praktischer Unterricht: Vorsichtsmaßnahmen und Unfallverhütung im chemischen Laboratorium, Laboratoriumstechnik, Quantitative Analysen, Analytische Trennverfahren 
 
Anatomie
 
Topografische Anatomie, Bewegungssystem, Herz- und Blutgefäßsystem, Lymphatisches System, Atmungssystem, Verdauungssystem, Urogenitalsystem, Nervensystem, Endokrines System, Haut- und Hautanhangsorgane, Sinnesorgane 
 
Physiologie/Pathophysiologie
 
Grundlagen der Zellphysiologie, Funktion des Herzkreislaufsystems und seine Störungen, Innere und äußere Atmung, Säure-Basen-Haushalt, Herz und Nieren, Ernährung und Verdauung, Wärmehaushalt und Temperaturregulation, Hormonelle Regulation, Physiologie und Pathophysiologie des Nervensystems und der Sinnesorgane 
 
Mathematik
 
Einführung in die Mathematischen Grundlagen, Potenzen, Logarithmen, Umgang mit Gleichungen, Tabellen und graphischen Darstellungen, Fachbezogenes Rechnen 
 
EDV & Dokumentation
 
Theoretischer Unterricht: Aufgabenstellung, Darstellung von Daten, Aufbau und Organisation von EDV-Anlagen, Datenschutz Praktischer Unterricht: Daten, Aufbau und Struktur von EDV-Anlagen (Hardware), Programme (Software), Organisation von DV-Anlagen, Datenschutz 
 
Statistik
 
Einführung in die Statistik, Beschreibende Statistik, Korrelation und Regression, Fachbezogene Anwendungen

Sonstige, nicht prüfungsrelevante Nebenfächer

Biologie/Ökologie

Aufbau der Zelle, Zellfunktion und Zellproliferation, Ontogenese, Vererbungslehre und Erbkrankheiten, Phylogenese und Evolution, Grundlagen der Ökologie
 
Hygiene

Sterilisation und Desinfektion, Umwelthygiene, Öffentlicher Gesundheitsdienst, Sozialhygiene, Epidemiologie / Immunität, Krankenhaushygiene und Hospitalismus, Lebensmittel-, Arbeitshygiene
 
Physik

Grundlagen und Mechanik, Periodische Erscheinungen, Schwingungen, Wellen, Akkustik, Wärmelehre, Optik, Elektrizitätslehre, Elektromagnetische Erscheinungen, Halbleiter
 
Krankheitslehre

Zell- und Gewebeschäden, Regeneration, Störungen des Kreislaufes, Entzündungen, Angeborene Missbildungen, Tumoren Krankheitsbilder im Überblick
 
Psychologie

Gegenstandsbereiche der Psychologie, Psychologie der Lebensalter, Wahrnehmen, Denken und Sprechen, Entwicklungspsychologie, Sozialpsychologie, Klinische Psychologie, Psychologie im Berufsfeld Praktischer Unterricht: Kommunikation und Interaktion, Mensch und Krankheit, MTA im Umgang mit Patienten, Der sterbende Mensch, Konfliktsituationen
 
Gerätekunde

Mechanisierung der Analyse, Bauelemente, Aufbau und mechanische Funktion der Analysengeräte, Messprinzipien, Reaktionsabläufe und ihre Auswertung, Kalibration, Technische Beurteilung von Analysenergebnissen, Analytische Plausibilitätskontrolle, Einzelne typische Analysengeräte, Vergleich von Analysengeräten unterschiedlicher Analysengeräten, Physikalische Trennverfahren Praxis: Praktischer Umgang, Fehlersuche und Reparatur einzelner Geräte, Photometrische manuelle Analyse, Beurteilung von Analysenergebnissen, Mechanisierte Zellzählung, Immunologische Analyse (Präzipitationreaktion), Funktion und Demonstration von Analysengeräten
 
Berufs-, Gesetzes und Staatskunde

Historische Entwicklung des MTA-Berufes, Gesetzliche Grundlagen des Berufes, Weiterbildungs-möglichkeiten, Berufsverband und internationale Verbände, Gewerkschaften, Arbeitsrecht und Tarifwesen, Sozial- und Zusatzversicherungen, Gesetze und Verordnungen, Arbeitnehmerschutz-gesetze, für MTAs wichtige Verordnungen und Richtlinien, unser Gesundheitswesen, Gesundheits-erziehung, -aufklärung und -vorsorge, Internationale Zusammenarbeit im Gesundheitswesen, Einführung in die Krankenhausgesetzgebung, Sorgfaltspflicht der/des MTA gegenüber Patienten, Das politische System der Bundesrepublik Deutschland, Die Europäische Union
 
Immunologie

Angeborene und erworbene Immunität, Leukozyten und lymphatische Organe, Lösliche Faktoren des Immunsystems, Immuntoleranz, Erwünschte, unerwünschte und veränderte Immunität, Immunologische Labormethoden, Molekularbiologie
 
Englisch

Beschreibung eines Arbeitsplatzes einschließlich der Geräte aus den Bereichen der Hauptfächer, Arbeitsanweisungen, Geräteanweisungen, Grammatik, Korrekter Patientenumgang, Grundlegender allgemeiner Wortschatz, Fachspezifischer Wortschatz, Artikel aus Fachzeitschriften
 
Erster Hilfe