Die niederländische Firma "Top" ruft das Produkt "Rewe Beste Wahl Röstzwiebeln" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.07.20 aus dem Handel zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Metallfremdkörper enthalten sind. Vom Verzehr wird dringend abgeraten. Das Produkt wurde auch in Rewe-Märkten in Rheinland-Pfalz verkauft.

Weiterlesen

Die Firma "Gesund & Leben" ruft das Produkt "Bio Bittere Aprikosenkerne" zurück, weil beim Kauen zu viel Blausäure freigesetzt wird. Blausäure ist für Menschen hochgiftig und kann im schlimmsten Fall zum Tod führen. Andere Symptome können starke Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Herzrasen oder Erstickungsanfälle sein.

Weiterlesen

Die KiK Textilien und Non-Food GmbH ruft die in ihren Filialen verkaufte Straßenkreide (Auftrag:1046867, WGR:624) zurück und fordert Verbraucher auf, diese nicht mehr zu verwenden. In der Kreide wurde ein zu hoher Bleiwert festgestellt, welcher zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen kann.

Weiterlesen

Der Discounter Tedi ruft die Fußkette "Würfel" zurück, weil in Tests erhöhte Nickelwerte nachgewiesen wurden. Nickel kann Allergien auslösen, weshalb von einer weiteren Verwendung der Fußkette abgeraten wird. Das Produkt wurde vom 31.01.2019 bis zum 23.08.2019 in Tedi-Filialen verkauft.

Weiterlesen

Die Einzelhandelskette Woolworth ruft die "Stenzer Buntstifte" im 12er-Pack zurück, weil die zulässigen Migrationswerte für das gesundheitsschädliche Schwermetall Blei in den gelb- und orangefarbenen Stiften überschritten werden. Verbraucher werden gebeten, die gelb- und orangefarbenen Stifte entweder zu entsorgen oder das 12er-Pack komplett in einer Filialen zurückzugeben.

Weiterlesen

Die Firma Ernsting’s family GmbH ruft das Jungen-Shirt "Lego Ninjago" in den Farben grün und rot aus dem Handel zurück. Bei Eigenkontrollen wurde festgestellt, dass der schwarze Druck (vorn und außen auf dem Shirt) einen verbotenen und gesundheitsgefährdenden Azofarbstoff enthält. Das Shirt kann zurückgegeben werden.

Weiterlesen

Die Bonduelle Deutschland GmbH ruft das Produkt "Bonduelle Leipziger Allerlei" zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in einzelnen Dosen kleine Glasfremdkörper enthalten sind. Betroffen sind 200- und 400-Gramm-Dosen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.07.2022. Verbraucher, die das Produkt gekauft haben, sollten nicht mehr davon essen.

Weiterlesen

Die Giba Gwürze GmbH ruft Sahra Kekik Oregano (getrocknet) aus dem Handel zurück. Grund ist ein erhöhter Gehalt an giftigen Pyrrolizidinalkaloiden. Betroffen ist die 120-Gramm-Dose mit dem MHD 31.12.2021 und der Los-Nummer L.189.S.H. Das Gewürz wurde auch in Rheinland-Pfalz verkauft. Pyrrolizidinalkaloide (PA) sind giftige Pflanzeninhaltsstoffe, die bestimmte Pflanzenarten selbst bilden, um sich vor natürlichen Fressfeinden zu schützen.

Weiterlesen

Der "Mesh Ball rainbow" von Fun Trading wird vom Markt zurückgerufen. Der Quetschball ist mit Bakterien belastet, die bei Kleinkindern, Senioren oder Immungeschwächten Personen Krankheiten hervorrufen können. Das Spielzeug mit der Artikelnummer 4747 und der Batchnummer 20/12/2018 wurde auch in Rheinland-Pfalz verkauft. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Der Bio-Großhändler Dennree nimmt "Higher Living Grüntee Hanf" deutschlandweit aus dem Verkauf. Betroffen sind ausschließlich die Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 06.02.2022. Grund für den Rückruf ist ein erhöhter THC-Gehalt. Bei Einnahme größerer Mengen des Tees kann eine gesundheitliche Beeinträchtigung nicht ausgeschlossen werden. Die Behörden überwachen den Rückruf aus dem rheinland-pfälzischen Handel.

Weiterlesen