Weil die Gehalte an Fumonisin B1 und B2 zu hoch sind, wird das Produkt "Polenta Bramata la classica" der Marke Molino Riva zurückgerufen. Betroffen ist Ware mit der Lot-Nr. "L.121020" und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12.10.2020. Die festgestellten Gehalte sind in erster Linie für Menschen mit einem geringen Körpergewicht (weniger als 40 kg) gesundheitsgefährdend. Fumonisine gelten als möglicherweise krebserzeugend für den Menschen.

Weiterlesen

Der italienische Hersteller "Le Specialità Italiane srl" ruft das Produkt "Italiamo Gehackte Tomaten in Tomatensaft mit Basilikum" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2020 und der Chargenbezeichnung "L327NDB 6A-31/12/2020 SI LB 224" zurück. In den Dosen können Plastikfremdkörper enthalten sein, an denen Verbraucher sich verletzen können. Das betroffene Produkt wurde bei Lidl verkauft.

Weiterlesen

Die Firma "Porto Muiños" ruft ihre getrockneten Algen mit der Bezeichnung "Porto Muiños Nori in Flocken" zurück. Betroffen ist Ware mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 12/2020 und der Chargenbezeichnung "N/260318". Grund für den Rückruf ist ein erhöhter Iodgehalt, der beim Verzehr zu gesundheitlichen Problemen führen kann.

Weiterlesen

Wichtige Warnung für Allergiker: Einzelne Packungen "Viennetta Schokolade 650 ml" enthalten das Allergen Haselnuss. Das Eis wurde auch in rheinland-pfälzischen Discountern verkauft. Betroffen sind die Packungen mit dem Lot Code L8047BA004, der Uhrzeitangabe zwischen 11:00 und 12:00 Uhr und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02.2020. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Der Hersteller Frenzel Tiefkühlwerke GmbH ruft das Produkt "Frenzel Leipziger Allerlei" in der 450-Gramm-Packung zurück, weil es mit Listeria monocytogenes kontaminiert sein kann. Betroffen sind die Chargen "M8 107 S32", "M8 108 F3" und "M8 108 S3" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 04/2020, die bei Kaufland und Globus verkauft wurden. Listerien können schwere Magen-/Darmerkrankungen und grippeähnliche Symptome auslösen. Bei Schwangeren, kleineren Kindern, älteren Menschen und Immungeschwächten können ernste Krankheitsverläufe auftreten.

Weiterlesen

Weil das Allergen Ei nicht in der Inhaltsangabe gekennzeichnet ist, ruft die Massafra GmbH den Artikel "Sauce mit Vongole Conserve della Nonna" aus dem Handel zurück. Betroffen ist Ware mit der der Losnummer 12LA017 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.07.2020. Der Artikel wurde bundesweit über die Filialen der Handelskette Karstadt Feinkost vertrieben. Allergikern wird vom Verzehr des Produktes abgeraten.

Weiterlesen

Die Firma "Porto Muiños" ruft den Artikel "Porto Muiños Kombu" (getrocknete Algen) zurück. Betroffen ist Ware mit den Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) 12/2018; 03/2019; 04/2019; 07/2019; 05/2019; 05/2020; 04/2020; 07/2020; 03/2021; 02/2021. Grund für den Rückruf ist ein erhöhter Iodgehalt, der beim Verzehr zu gesundheitlichen Problemen führen kann.

Weiterlesen

Die Kreyenhop & Kluge GmbH & Co. KG ruft den getrockneten Wakame-Seetang Sempio aus dem Handel zurück. Grund: Es wurde ein überhöhter Jodgehalt festgestellt. Die betroffene Partie hat das Mindesthaltbarkeitsdatum 30.08.2019. Der Seetang ist auch in Rheinland-Pfalz verkauft worden. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Der belgische Hersteller Greenyard Frozen Belgium N.V. ruft das Produkt "Freshona Gemüsemix, 1000g" unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es mit Listeria monocytogenes kontaminiert ist. Die Bakterien können schwere Magen-/Darmerkrankungen und grippeähnliche Symptome auslösen. Bei Schwangeren, kleineren Kindern, älteren Menschen und Immungeschwächten können ernste Krankheitsverläufe auftreten. Das betroffene Produkt wurde bei Lidl Deutschland verkauft.

Weiterlesen

Die XOX Gebäck GmbH ruft mehrere Sorten Popcorn aus dem Handel zurück. Sie wurden auch im rheinland-pfälzischen Handel angeboten. Grund ist eine erhöhte Menge an Tropanalkaloiden, die zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Sehstörungen, erweiterten Pupillen, Mundtrockenheit oder Müdigkeit führen können. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen
lebensmittelwarnung.de

Bundesweit: Auf der Seite www.lebensmittelwarnung.de informiert das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) über gefährliche Produkte.