Die Eifel-Quelle GmbH ruft das Mineralwasser "Eifel Quelle Classic" aus dem Handel zurück, da sich in vereinzelten Flaschen Glasfragmente bzw. Glasgries befinden können. Betroffen sind 0,75-Liter-Glasflaschen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten bzw. den Loskennzeichnungen 09.02.24 (13:00) bis 09.02.24 (16:40).

Weiterlesen

Der Lebensmitteleinzelhändler Edeka ruft eine Tiefkühl-Beerenmischung mit Sauerkirschen im 750-Gramm-Beutel der Eigenmarke "Gut & Günstig" aus dem Handel zurück. Es ist nicht auszuschließen, dass sich spitze metallische Fremdkörper im Produkt befinden. Betroffen sind die Mindesthaltbarkeitsdaten 19.10.2022, 30.10.2022, 19.11.2022, 03.12.2022 und 07.01.2023.

Weiterlesen

Die Copack Tiefkühlkost Produktionsgesellschaft mbH ruft Bio-Kräutermischungen aus dem Handel zurück, weil darin Salmonellen nachgewiesen wurden. Die Kräuter wurden unter verschiedenen Markennamen bei Edeka, Marktkauf, Netto und Aldi vertrieben. Salmonellen können grippeähnliche Symptome mit Fieber, Kopfschmerzen und Brechdurchfall auslösen. Vom Verzehr der Produkte wird dringend abgeraten.

Weiterlesen

Die Simm Spielwaren GmbH das Spielzeugset "Body Tattoo" mit der Losnummer 2280077916 aus dem Handel zurück, weil die darin enthaltenen Körperjuwelen mit dem Weichmacher DEHP belastet sind. DEHP ist reproduktionstoxisch und hormonell wirksam. Das Spielzeugtattoo wurde ab dem 1. September 2020 ausgeliefert.

Weiterlesen

Die Hatex AS GmbH & Co. KG ruft einen Stieltopf (Artikel Nr. 11700) aus dem Handel zurück. Bei der Verwendung des Topfs können die Elemente Blei und Cobalt in nicht unerheblicher Menge freigesetzt werden und auf die zubereiteten Lebensmittel übergehen. Eine Gesundheitsgefährdung kann bei Kindern nicht ausgeschlossen werden.

Weiterlesen

Die Firma Münnich fromage GmbH & Co. KG ruft den "Camembert Graindorge" zurück, weil das Produkt mit krankmachenden E.coli-Keimen (VTEC) belastet sein kann. Der Weichkäse hat das Identitätskennzeichen "FR 14.371.001 CE" und das Mindesthaltbarkeitsdatum 07.04.2021. Infektionen, die durch pathogene E.coli-Keime (VTEC) ausgelöst werden, können leichte bis schwere Durchfallerkrankungen auslösen. Gefährdet sind vor allem Säuglinge, Kleinkinder, ältere und abwehrgeschwächte Menschen. Das Produkt wurde bundesweit von Kaufland vertrieben.

Weiterlesen

Das "Pizza-Pizza Bratfilet" der Taifun-Tofu GmbH wird aus dem Handel zurückgerufen. Bei der Pasteurisation des Tofuprodukts ist eine Lücke in der Dokumentation aufgetreten, weshalb von einer deutlich verkürzten Haltbarkeit auszugehen ist. Das abgedruckte Mindesthaltbarkeitsdatum (18.04.2021) wird nicht erreicht. Betroffen ist Ware mit der Los-Kennzeichnung "L198". Vom Produkt geht nach Angaben des Herstellers keine direkte gesundheitliche Gefährdung aus, es sei jedoch mit einem frühzeitigen Verderb zu rechnen.

Weiterlesen

Die niederländische Firma Lovechock B.V. ruft die Bio-Schokolade "Dark Vanilla" der Marke Little Love zurück. Betroffen sind 65-Gramm-Tafeln mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06-07-2021. In der als milchfrei ausgelobten Schokolade wurde ein erhöhter Wert an Casein nachgewiesen. Casein ist ein Milcheiweiß, das bei Personen mit Milcheiweißintoleranz allergische Reaktionen oder Unverträglichkeiten auslösen kann.

Weiterlesen

Das Einzelhandelsunternehmen Tedi ruft eine Muffinbackform aus Silikon zurück, weil darin ein erhöhter Gehalt an Cyclosiloxanen nachgewiesen wurde. Die Stoffe können gesundheitsgefährdend sein, weshalb von einer weiteren Verwendung der Silikon-Muffinbackform abgeraten wird. Das Produkt wurde vom 12.10.2020 bis zum 22.02.2021 in den Filialen von Tedi verkauft.

Weiterlesen

Die Einzelhandelskette Woolworth ruft die Spielzeugpuppen "Lauren Deluxe" zurück, weil sie die Weichmacher DEHP und DBP enthalten. Die Substanzen weisen fortpflanzungsschädigende Eigenschaften auf. Kunden werden deshalb gebeten, die Puppen nicht mehr weiter zu verwenden.

Weiterlesen