Mit Fipronil belastete Eier aus den Niederlanden wurden auch in Rheinland-Pfalz vertrieben. Die Eier stammen aus einer Freilandhaltung in den Niederlanden und fielen bei rechtlich vorgeschriebenen Eigenkontrollen in nordrhein-westfälischen Packstellen auf. Die festgestellten Gehalte des Wirkstoffes Fipronil sind zwar mit keinerlei Gesundheitsrisiken verbunden, liegen aber über dem gesetzlichen Grenzwert von 0,005 mg/kg.

Weiterlesen

Die Firma Giba Gewürze GmbH ruft "Paprika Edelsüss" der Marken Sahra und Hira zurück. Betroffen ist Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2021 und der Chargennummer "L.218.G.B". Bei amtlichen Untersuchungen wurde eine Überschreitung der Höchstmenge für Ochratoxin A festgestellt. Das Schimmelpilzgift ist als möglicherweise krebserregend eingestuft und kann unter anderem Nierenerkrankungen verursachen.

Weiterlesen

Das Unternehmen Karpati ruft das Produkt "Salzstein 2er Set" aus dem Handel zurück. Es wurde seit dem 23.04.2018 in den Filialen von ALDI Nord und ALDI SÜD verkauft. Da es sich bei dem Salzstein um ein Naturprodukt handelt, können Luft- oder Wassereinschlüsse auftreten. Es kann daher nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass der Salzstein unter bestimmten thermischen Bedingungen zerspringt.

Weiterlesen

Die Wein- und Sektkellerei Einig-Zenzen GmbH & Co.KG ruft das folgende Produkt zurück: 2016 Rheinhessen Qualitätswein Dornfelder lieblich, 750 ml, 10,0 %vol. Es besteht die Gefahr, dass insbesondere Glasflaschen mit Schraubverschluss bersten können; aber auch bei Flaschen mit Korkverschluss kann das nicht ausgeschlossen werden. Die Amtliche Prüfungs-Nr. des betroffenen Weines lautet "4 907041 293 17".

Weiterlesen

Gesundheitsschädlicher Schlankmacher aus dem Internet: Das Landesuntersuchungsamt (LUA) hat in "Denim Plus"-Kapseln den verbotenen gefährlichen Arzneiwirkstoff Sibutramin nachgewiesen. Eine Sendung aus Thailand war dem Zoll ins Netz gegangen.

Weiterlesen

Die österreichischen Überwachungsbehörden warnen vor den beiden Nahrungsergänzungsmitteln "Vitamin B complex - Capsules" und "Zink 50 mg" der Robert Franz Naturversand GmbH. Sie enthalten überhöhte Vitamin B- und Zinkgehalte und wurden als gesundheitsschädlich beurteilt. Die Produkte werden über Online-Versand gehandelt, auf der Homepage des Herstellers werden aber auch Händler in Rheinland-Pfalz gelistet.

Weiterlesen

Weil darin krebserregende Polyzyklische Kohlenwasserstoffe (PAK) nachgewiesen wurden, ruft die Monolith Unternehmensgruppe ihr Sonnenblumenöl "Salatoff" (1,0 Liter, nicht raffiniert, MHD 14.03.2018) aus den dem Handel zurück. Das Öl wurde auch nach Rheinland-Pfalz geliefert. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Die Drogerieketten dm und Rossmann rufen zwei Immun-Kuren aus dem Handel zurück, weil es nach dem Verzehr zu allergischen Reaktionen wie zum Beispiel Hautrötungen, Schwellungen oder Brennen kommen kann. Kunden werden gebeten, die betroffenen Produkt nicht zu konsumieren.

 

Weiterlesen

Achtung Kunstoffteilchen! Die Firma Vossko GmbH & Co. KG ruft das Tiefkühlprodukt „Knusper Dinos“ mit der Bezeichnung „GUT & GÜNSTIG“ in der 400 Gramm-Packung aus dem Handel zurück. Die Dinos wurden auch in rheinland-pfälzischen Supermärkten angeboten. Die Behörden überwachen den Ruckruf.

Weiterlesen

Die Binderer St. Ursula Weinkellerei GmbH ruft die beiden Produkte "Münchner Christkindlmarkt vorm Alten Rathaus Glühwein" und "Rauschgoldengel Glühwein vom Nürnberger Christkindlmarkt" aus dem Handel zurück, weil die Ein-Liter-Flaschen aufgrund von Gärprozessen bersten können. Betroffen sind die auf der Rückseite der Flaschen vermerkten Losnummern L-17249U und L17250U.

Weiterlesen