Die Raab Vitalfood GmbH ruft mehrere Nahrungsergänzungsmittel auf der Basis von Gerstengraspulver aus dem Handel zurück, weil darin Keime vom Typ VTEC enthalten sein können. Verbraucher werden gebeten, die Produkte nicht mehr einzunehmen. VTEC-Erreger können schwere Magen-Darm-Erkrankungen auslösen.

Weiterlesen

Die Firma "Sparkel Beverages" ruft das Kokosgetränk "King Coconut" aus dem Handel zurück. Das Getränk wurde bei der Herstellung nicht ausreichend erhitzt und kann das gesundheitsschädliche Clostridium-Botulinum-Bakterium enthalten. Verbrauchern wird vom Verzehr dringend abgeraten.

Weiterlesen

Die HMF Food Production GmbH ruft das Produkt "San Centino Gemischte Antipasti 285g" aus dem Handel zurück, weil darin Glassplitter gefunden wurden. Betroffen ist die Charge mit der Bezeichnung "ITCP 103" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12/04/2019. Die Ware wurde in mehreren Bundesländern bei Kaufland verkauft, auch in Rheinland-Pfalz.

Weiterlesen

Die Hanoju Deutschland GmbH ruft mehrere ihrer Nahrungsergänzungen auf Basis von Weizengras zurück. Die Produkte sind mit Durchfallbakterien (E. coli, VTEC - O145) verunreinigt und dürfen nicht verzehrt werden. Der Erreger kann Durchfall, Übelkeit, Erbrechen und Fieber verursachen. Die Weizengrasprodukte wurden über das Internet verkauft. Der Verkauf wurde gestoppt.

Weiterlesen

IKEA dehnt seinen Rückruf von Schokoladenprodukten aus: Nachdem Ende Juni zwei Schokoladensorten wegen einer unzureichenden Allergenkennzeichnung aus dem Verkauf genommen worden waren, sind nun sechs weitere Produkte betroffen. Sie sind für Personen mit Haselnuss- und/oder Mandelallergie oder entsprechender Unverträglichkeit nicht geeignet.

Weiterlesen

Die dänische Firma "Jacobsens Bakery" ruft einige Sorten ihrer Disney-Schokoladen-Cookies aus dem Handel zurück, weil darin enthaltene Milchbestandteile nicht auf der Verpackung deklariert wurden. Die fehlende Kennzeichnung ist für Personen gefährlich, die eine Unverträglichkeit gegenüber Milch und Milchbestandteilen haben.

Weiterlesen