Weil die Allergene Milcheiweiß und Eigelb auf dem Etikett nicht deklariert sind ruft die südtiroler Psenner GmbH ihren "Psenner Bombardino" mit der Chargennummer 18325 aus dem Handel zurück. Der Likör kann für Allergiker schwere gesundheitliche Folgen haben. Er wurde auch in Rheinland-Pfalz verkauft. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Das Unternehmen Franz Wiltmann hat den Rückruf des Produktes "Schinken-Rotwurst" (100 Gramm) auf alle Mindesthaltbarkeitsdaten ausgeweitet. Die Ware wurde in allen Filialen von Aldi Süd und teilweise auch bei Aldi Nord vertrieben. In einer Probe waren krankmachende Bakterien (Listeria monocytogenes) festgestellt worden. Dieser Keim kann grippeähnliche Symptome und bei sensiblen Personengruppen unter Umständen eine sehr ernste Erkrankung (Listeriose) auslösen. Verbraucherinnen und Verbraucher, die das Produkt erworben haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren.

Weiterlesen

Die rheinland-pfälzischen Verbraucherinnen und Verbraucher können sich seit heute auf www.lebensmittelwarnung.de auch über gesundheitsschädliche Kosmetika und Bedarfsgegenstände wie Spielzeug, Bekleidung oder Schmuck informieren. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat das Internetportal erweitert.

Weiterlesen

Die Firma Dennree ruft mehrere Sorten Gemüsebrühe und Gemüsebrühwürfel zurück, weil sie das nicht deklarierte Allergen Sellerie enthalten können. Betroffen sind alle Chargen und Mindesthaltbarkeitsdaten der betroffenen Produkte. Menschen, die allergisch auf Sellerie reagieren, können von diesem Produkt gesundheitlich beeinträchtigt werden. Für Menschen, die nicht von einer Sellerie-Allergie betroffen sind, sind die Produkte bedenkenlos verzehrbar.

Weiterlesen

Die Firma HEMA ruft ihre Milch-Haselnuss-Schokoladenbuchstaben zurück, weil sie Plastikstückchen enthalten können, die zu Verletzungen führen. Verbraucher werden gebeten, nicht mehr von den betroffenen Produkten zu essen. Der Rückruf betrifft ausschließlich die Milch-Nuss-Variante der Schokoladenbuchstaben (160 g).

Weiterlesen

Die Hachez Chocolade GmbH & Co. KG ruft den Artikel "HACHEZ Fondantsterne" aus dem Handel zurück, weil sie einen Schimmelpilzbefall aufweisen können. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass eine mögliche Gesundheitsgefahr besteht. Betroffen ist Ware mit den Chargennummern 413150, 414036 und 406499 sowie allen Mindesthaltbarkeitsdaten. Das Gebäck wurde auch an den Einzelhandel in Rheinland-Pfalz geliefert.

Weiterlesen

Der belgische Hersteller Greenyard Frozen Belgium N.V. ruft das Produkt "Freshona Gemüsemix, 1000g" unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es mit Listeria monocytogenes kontaminiert ist. Die Bakterien können schwere Magen-/Darmerkrankungen und grippeähnliche Symptome auslösen. Bei Schwangeren, kleineren Kindern, älteren Menschen und Immungeschwächten können ernste Krankheitsverläufe auftreten. Das betroffene Produkt wurde bei Lidl Deutschland verkauft.

Weiterlesen

Die XOX Gebäck GmbH ruft mehrere Sorten Popcorn aus dem Handel zurück. Sie wurden auch im rheinland-pfälzischen Handel angeboten. Grund ist eine erhöhte Menge an Tropanalkaloiden, die zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Sehstörungen, erweiterten Pupillen, Mundtrockenheit oder Müdigkeit führen können. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Wegen falscher Dosierungsangaben auf dem Etikett ruft die Firma "Globalis - Oase der Natur" den Artikel "Aerobic Stabilized Oxygen" (stabilisierter Sauerstoff) mit Mindesthaltbarkeitsdaten bis 31.12.2030 aus dem Handel zurück. Falls das Produkt laut Dosierungsanleitung mit Wasser oder Saft mit 20 Tropfen getrunken wird, überschreitet es die sog. akute Referenzdosis für Chlorat.

Weiterlesen

Es sind weitere mit Fipronil belastete Eier aus den Niederlanden nach Rheinland-Pfalz gelangt. Das teilte das Landesuntersuchungsamt (LUA) mit. Diese Eier stammen ebenfalls aus den Niederlanden und kommen aus einem Bio-Legehennenbetrieb. Sie fielen bei amtlichen Untersuchungen in niedersächsischen Packstellen auf und tragen nach Angaben des niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz die Stempelnummer 0-NL-4031002.

Weiterlesen