Die Omira Oberland-Milchverwertung GmbH ruft verschiedene Wirbel/Strudelpuddinge der Marken OMIRA, DAIRY4FUN, TIP, COOP, BILLA, VENTA sowie das Produkt "Kid's World - Dessert im Ei mit Überraschung" aus dem Handel zurück. In den Puddingbechern könnten kleine Metallteilchen enthalten sein. Betroffene Produkte wurden auch nach Rheinland-Pfalz geliefert.

Weiterlesen

Weil Metallteile enthalten sein können, ruft Lotus Bakeries den Brotaufstrich "Lotus Biscoff Brotaufstrich Crunchy" zurück. Betroffen sind Gläser mit unterschiedlichen Mindesthaltbarkeitsdaten im Februar 2018. Der Brotaufstrich wurde auch in Rheinland-Pfalz verkauft. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Das nordrhein-westfälische Verbraucherschutzministerium warnt dringend vor gepanschtem "Diamond Vodka". Untersuchungen zeigten, dass der Wodka den erlaubten Grenzwert für Methanol um das 400-fache übersteigt. Methanol ist sehr giftig und kann zum Erblinden, zur Atemlähmung und im schlimmsten Fall sogar zum Tod führen. Über die genauen Lieferwege von "Diamond Vodka" ist bislang nichts bekannt.

Weiterlesen

Die Firma Sidroga aus Bad Ems ruft ihren "Bio Säuglings- und Kindertee" aus dem Handel zurück. In dem Produkt wurden hohe Gehalte an Pyrrolizidinalkaloiden (natürlich vorkommende Pflanzengiftstoffe) nachgewiesen. Sie können gesundheitliche Beschwerden wie Herzrasen, Benommenheit, Kopfschmerzen oder Übelkeit auslösen. Kinder und Säuglinge reagieren aufgrund ihres geringeren Körpergewichts besonders empfindlich auf die Giftstoffe.

 

Weiterlesen

Die Firma Wein und Spirituosen Karl Hendrik Frick e.K. ruft das Produkt "Unser Hauswein Pizza Pasta Basta" aus dem Handel zurück. Auf dem trockenen Rotwein aus Italien fehlt der Hinweis "enthält Sulfite", obwohl der Wein den allergenen Stoff "Schwefeldioxid" enthält.

Weiterlesen

Das Handelsunternehmen Kaufland ruft das französische Mandelgebäck "Exquisit Macaron Selection" zurück. Das Produkt kann das Allergen Erdnuss enthalten, was nicht auf dem Etikett deklariert ist. Kunden mit einer Erdnuss-Allergie wird daher vom Verzehr des Produktes abgeraten. Betroffen sind alle Mindesthaltbarkeitsdaten.

 

Weiterlesen

Kaufland ruft Sauerkirschen der Marke "K-Classic" (entsteint, gezuckert) aus dem Handel zurück. Es kann nicht völlig ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Gläsern des Produktes Glasscherben befinden, die beim Verzehr zu Verletzungen führen können. Betroffen ist Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 04.07.2019.

Weiterlesen

Die Natura GmbH ruft die Produkte "Ajvar scharf und mild" aus dem Handel zurück, weil in den Gläsern kleine verholzte Pflanzenteile gefunden wurden. Dadurch besteht eine Gefahr beim Schlucken. Die betroffenen Produkte wurden auch nach Rheinland-Pfalz geliefert.

Weiterlesen

Die Güven-Al GmbH ruft das Produkt "Sera Geröstetes Auberginenpüree, Közlenmis Patlican" zurück. In den 650-Gramm-Gläsern können scharfkantige Fremdkörper aus Kunststoff enthalten sein, an denen Verbraucher sich verletzen können. Betroffen ist Püree mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 25.05.2019 und der Los-Kennzeichnung "PN:160301006".

Weiterlesen

Der Bio-Anbieter Dennree lässt seine Tomatensoße "Sugo Pronto" im 340-Gramm-Glas aus den Regalen räumen. Grund für den Rückruf ist eine Glasscherbe, die in einem einzelnen Glas der Charge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 29.09.2020 gefunden wurde. Die Soße wurde auch im rheinland-pfälzischen Handel angeboten.

Weiterlesen