Die Supermarktkette "Action" ruft das Ohrsteckersortiment "I love you to the moon and back" des Herstellers "Top Fashion Trading B.V" zurück. Der Schmuck gibt zu viel allergisierendes Nickel ab. Es handelt sich um 12 Paar Ohrstecker auf Pappträger mit Folie umhüllt. Die Artikelnummer lautet 2567506.

Weiterlesen

Die französische Firma "Lincet" ruft den Rohmilchkäse "Chaource" aus dem Handel zurück, weil darin gesundheitsschädliche Shigatoxin-bildende E.coli nachgewiesen wurden. Diese Bakterien können fieberhafte, zum Teil auch blutige Magen-Darmstörungen hervorrufen. Schwere Nierenkomplikationen insbesondere bei Kindern sind möglich. Der Käse wurde unter den Handelsmarke "Tradition Emotion, Cremier, Tradition" an Käsetheken und zur Selbstbedienung in verschiedenen Supermärkten verkauft.

Weiterlesen

Die französische Firma Fromagerie Alpine ruft die beiden Rohmilchkäse "Saint Marcellin" und "Saint Félicien" aus dem Handel zurück. Sie können mit E. coli-Bakterien kontaminiert sein, die fieberhafte Magen-Darm-Erkrankungen auslösen. Schwere Nierenkomplikationen insbesondere bei Kindern sind möglich. Betroffen sind die Chargennummern L032 bis L116 sowie die Mindesthaltbarkeitsdaten vom 08.03.19 bis 31.05.19. Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, sollen nicht mehr davon essen.

Weiterlesen

Die Freshcompany GmbH ruft das "Take Away" Sandwich "Schinken & Gouda" zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Artikel mit dem falschen Mindesthaltbarkeitsdatum 25.05.2019 ausgezeichnet wurde. Die garantierte Mindesthaltbarkeit reicht allerdings nur bis zum 24.04.2019 - bis zu diesem Datum sind die spezifischen Eigenschaften garantiert. Nach dem 24.04.2019 empfiehlt der Hersteller, vom Verzehr abzusehen. Das Sandwich wurde bei Netto Marken-Discount verkauft.

Weiterlesen

Die Monolith Nord GmbH ruft das Produkt "Halva aus Sonnenblumenkernen" (Zolotoi Vek) aus dem Handel zurück, weil darin ein dünnes biegsames Metallfragment nachgewiesen wurde. Betroffen ist Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 20.08.2019. Verbraucher sollten nicht mehr davon essen. Die metallischen Fremdkörpern können zu Verletzungen im Mundraum und im Verdauungstrakt führen.

Weiterlesen

Die Steakmeister GmbH ruft die portionierten und tiefgefrorenen "Exquisit Lammfilets" aus allen Kaufland-Filialen und Deutschland zurück. Grund: Es sind Salmonellen nachgewiesen worden. Diese Bakterien können Durchfall und Erbrechen auslösen. Betroffen sind die 400-Gramm-Packungen mit dem MHD 09.04.2020 und der Los-Kennzeichnung L 1841301 B22. Die Behörden überwachen den Rückruf in Rheinland-Pfalz.

Weiterlesen

Die benley GmbH ruft Vitabaum CBD Naturell - Natürlicher Hanfextrakt 5% zurück. Grund ist die Verzehrsempfehlung von zwei Mal 1-3 Tropfen. Bei dieser Dosierung ist die Tagesaufnahmemenge von Δ9 THC zu hoch und es kann zu gesundheitlichen Problemen führen. Der Extrakt wurde auch in Rheinland-Pfalz verkauft. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Weil darin erhöhte Formaldehydwerte festgestellt wurden holt TEDi Teller, Schalen und Becher aus Bambus aus seinen Filialen. Formaldehyd kann Krebs erzeugen. Mit dem Geschirr wurden auch Geschäfte in Rheinland-Pfalz beliefert. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Iglo Deutschland ruft das Produkt "iglo Petersilie" zurück und warnt vor dem Verzehr. Betroffenen ist nach Angaben des Unternehmens die Charge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12.2019 sowie der Codierung "L 8346BR005 / Uhrzeit 06:00 - 14:00". Bei einer Untersuchung wurden VTEC-Bakterien (Verotoxin bildende E.coli) gefunden, die bei rohem Verzehr zu fieberhaften Magen-Darm-Störungen führen können.

Weiterlesen

Die SchapfenMühle GmbH & Co. KG in Ulm ruft mehrere Sorten Porridge auch aus dem rheinland-pfälzischen Handel zurück. Grund sind Hartplastiksplitter, die durch einen technischen Defekt an einer Produktionsanlage in die Packungen geraten sein können. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen
lebensmittelwarnung.de

Bundesweit: Auf der Seite www.lebensmittelwarnung.de informiert das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) über gefährliche Produkte.