Die Werz Naturkornmühle GmbH & Co KG ruft Bio-Erdmandelflocken auch in Rheinland-Pfalz aus dem Handel. Grund: Es wurden Salmonellen nachgewiesen. Betroffen sind 250-g-Packungen mit der Loskennzeichnung 007103 und dem MHD 05.03.2023. Bei Salmonellen handelt es sich um Keime, die zum Teil schwere Magen-Darm-Erkrankungen auslösen können. Verbraucherinnen und Verbraucher, die belastete Produkte gekauft haben, sollten nicht mehr davon essen. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Die Nergiz Großmarkt GmbH ruft die pflanzlicher Margarine "Pure vegetable Ghee" der Marke Vita aus dem Handel zurück, weil darin potenziell gesundheitsschädliche Glycidyl-Fettsäureester (Glycidol) nachgewiesen wurden. Betroffen ist Ghee in der Ein-Liter-Dose mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.05.2024 und der Loskennzeichnung "PN: 119".

Weiterlesen

Die Firma "JJ Style" ruft verschiedene Stoffkappen zurück, weil darin primäre aromatische Amine nachgewiesen wurden. Einige dieser Substanzen können krebserzeugende und erbgutverändernde Eigenschaften aufweisen. Verkauft wurden die Kappen im Zeitraum vom 27.05.2022 bis 19.09.2022 in Filialen von TEDi.

Weiterlesen

Die Freiberger Lebensmittel GmbH ruft aus der Reihe "REWE Beste Wahl" die "Pizza Classica TexMex" auch aus dem rheinland-pfälzischen Handel. Grund: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich kleine transparente Plastikteilchen darin befinden. Betroffen sind die 350g-Packungen mit den Los-Kennzeichnungen L2262, L2279 und L2287. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Rizzi Group Srl ruft "K-Classic Spaghetti mit Tomatensoße und geriebenem Hartkäse" (397 g Packung, MHD 15.08.2023, Los-Kennzeichnung L220747) auch aus den rheinland-pfälzischen Kaufland-Filialen zurück. Grund: Es wurde eine sensorische Auffälligkeit des Hartkäses festgestellt. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Jeka Fish A/S ruft die an der Frische-Theke bei Kaufland angebotene Fischfrikadelle auch in Rheinland-Pfalz aus dem Handel. Grund: Es wurde eine Kontamination mit Listerien festgestellt. Das klinische Bild einer Listeriose reicht von leichten, grippeähnlichen Symptomen bis hin zu schweren Verlaufsformen wie Septikämien oder Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Eine besondere Risikogruppe sind Schwangere. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Van Sillevoldt Rijst B.V. ruft "Taste of Asia - Basmati Reis" auch aus den rheinland-pfälzischen Penny-Filialen. Grund: Der Reis hat möglichweise einen erhöhten Gehalt am gesundheitsschädlichen Schimmelpilzgift Aflatoxin B1. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Die PL Food GmbH ruft mehrere Produkte mit Pistazienkernen aus dem Handel zurück, weil darin ein erhöhter Gehalt des Schimmelpilzgifts Ochratoxin-A nachgewiesen wurde. Das Mykotoxin wirkt bei stark erhöhter Langzeitaufnahme nierenschädigend und krebserregend. Betroffen sind geröstete sowie geröstete und gesalzene Pistazienkerne und ein Pistazienkerne-Beerenmix, die über Aldi Süd vertrieben wurden.

Weiterlesen

Die Firma Öz Yufka Teigwarenproduktion e.K. ruft das Produkt „Sekerpare Tatlisi – Türkisches Feingebäck“ zurück. Eine mögliche Gesundheitsgefährdung besteht für Allergiker, da das Allergen Haselnuss nicht angegeben ist. Bei Personen mit einer Haselnuss-Unverträglichkeit kann es zu Reaktionen wie Atemnot, Hustenanfällen und Ausschlag kommen. Betroffen ist Gebäck mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 05.01.2024.

Weiterlesen

Die Carl Wilhelm Clasen GmbH ruft "K-Classic Pistazienkerne" (geröstet, ohne Salz) aus dem Handel zurück, weil sie das Schimmelpilzgift (Mykotoxin) Ochratoxin A enthalten können. Betroffen ist Ware mit der Loskennzeichnung 21029/220726001 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 22.04.2023. Die Pistazienkerne wurden von Kaufland vertrieben.

Weiterlesen