Die Firma Hussel ruft ihre Trinkschokolade am Stiel zurück. Bei den Sorten Zartbitter und Kaffee kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um die Sorten Vollmilch, Karamell und "Vanille weiße Schokolade" handelt. In diesem Falle fehlt die für Allergiker wichtige Deklaration des Inhaltsstoffes Milch. Das kann bei Personen, die an einer Milchunverträglichkeit leiden, zu allergischen Reaktionen führen.

Weiterlesen

Die Drogeriekette dm ruft den Artikel "dm Bio Kokos Riegel Zartbitter" zurück, weil Edelstahlborsten einer Reinigungsbürste in den Riegel gelangt sein könnten. Betroffen ist Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17.04.2019. Verbraucher, die Riegel der betroffenen Charge gekauft haben, sollten nicht davon essen.

Weiterlesen

Aufgrund eines nicht deklarierten Mandel-Allergens hat die S-Cocktail GmbH ihr Produkt "Shatler's Havanna Juicer" zurückgerufen. Der Cocktail kann bei Allergikern allergische Reaktionen hervorrufen. Betroffen ist der "Havanna Juicer" mit dem Produktionsdatum 15.09.2018 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.2019.

Weiterlesen

Die Fa. Martin Amberger Kartoffelverarbeitung Dolli-Werk GmbH & Co. KG ruft mehrere Produkte zurück, weil darin Fremdkörper enthalten sein könnten. Der Röstiteig und die Scheibenkartoffeln wurden bundesweit vertrieben. Verbraucher, die betroffene Produkte gekauft haben, sollten nicht mehr davon essen.

Weiterlesen

Die Franco Fresco GmbH ruft die Pizza "Gustavo Gusto - I like Pizza Prosciutto" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 13.05.2019 und der Losnummer 288 zurück. Auf den Pizzen können sich scharfkantige, durchsichtige Kunststoffteile befinden. Vom Verzehr wird dringend abgeraten. Verkauft wurden die Pizzen in REWE-Märkte in den Bundesländern Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz.

Weiterlesen

Die Brauerei Braunschweig ruft den Artikel "Turmbräu Export PET-Flasche (0,5l)" zurück, der bei Penny vertrieben wird. Das alkoholhaltige Turmbräu Export mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 04/2019 und den Losnummern "L: 00 F12 01" bis einschließlich "L:23 F12 59" wurde versehentlich mit dem falschen Rückenetikett von "Turmbräu alkoholfrei" beklebt. Es kann zu einem unbeabsichtigten Alkoholkonsum kommen.

Weiterlesen

Coca-Cola Deutschland ruft das Produkt "Fuze Tea Schwarzer Tee Pfirsich" in der Literflasche und den Mindesthaltbarkeitsdaten 28.08.2019 und 29.08.2019 aus dem Handel zurück. Der Tee entspräche nicht den eigenen Qualitätsanforderungen. Worin die Qualitätsabweichung besteht, dazu macht das Unternehmen keine Angaben.

Weiterlesen

Die Firma Seeberger ruft den Artikel "Popcorn-Mais 500g" zurück. Bei bestimmten Chargen können die Grenzwerte für die Schimmelpilztoxine Aflatoxine beziehungsweise Ochratoxin überschritten sein. Die genannten Stoffe können bei chronischer Aufnahme gesundheitsschädlich sein.

Weiterlesen

Die Drogeriekette dm ruft den Artikel "dm Bio Paleo Müsli, 500 g" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) bis einschließlich 30.05.2019 zurück. In dem Produkt wurden Tropanalkaloide nachgewiesen. Dies sind natürliche Pflanzeninhaltsstoffe, die vor allem in Beikräutern vorkommen. Tropanalkaloide können zu vorübergehenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie zum Beispiel Sehstörungen, erweiterten Pupillen, Mundtrockenheit oder Müdigkeit führen.

Weiterlesen
lebensmittelwarnung.de

Bundesweit: Auf der Seite www.lebensmittelwarnung.de informiert das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) über gefährliche Produkte.