Der Pizzahersteller Nesté Wagner ruft "Piccolinis" der Sorte Tomate-Mozarella aus dem Handel zurück. Grund: In die Packungen mit der Chargennummer 72297017L2 könnten Fremdkörper aus Glas hineingeraten sein. Die Nummer ist auf der Seitenlasche der Verpackung aufgedruckt. Die Behörden überwachen den Rückruf aus dem rheinland-pfälzischen Handel.

Weiterlesen

Die Vossko GmbH hat "Landmark Hähnchen Nuggets" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.07.2018 deutschlandweit aus dem Verkauf bei Penny nehmen lassen. Weil Faltschachteln vermischt wurden, könnten einzelne Packungen statt Hähnchen Nuggets "Backteignuggets" enthalten, die mit den Allergenen Molkenpulver, Senf und Sellerie zubereitet wurden. Auch Märkte in Rheinland-Pfalz sind beliefert worden.

Weiterlesen

Das Hof-Butendiek ruft den Frischkäse "Sultans Freunde" mit Datteln und ohne Datteln zurück. Betroffen ist die Ware mit den Mindesthaltbarkeitsdaten rücklaufend bis zum 17.11.2017. Der im Käse enthaltene Schwarzkümmel ist mit Salmonellen belastet. Verbraucher sollten den Käse auf keinen Fall mehr essen. Salmonellen können Durchfall, Bauchschmerzen, Erbrechen und Fieber auslösen.

Weiterlesen

Die Firma Les Chevaliers BV ruft den Artikel "dark dark chokolate - Bio Zartbitterschokolade" zurück. Betroffen sind alle Mindeshaltbarkeitsdaten des Produkts, das bei Penny verkauft wurde. Die Schokolade enthält nicht deklarierte Milch- (Casein-)/ und Sojabestandteile. Das kann bei Personen, die an einer Milch-/Sojaunverträglichkeit leiden, zu allergischen Reaktionen führen.

Weiterlesen

Die französische Firme "Les Fruitières des Bornes - Société Capt et fils" ruft den Käse "Reblochon de Savoie (AOP)" aus dem Handel zurück. Der Rohmilchkäse kann mit Salmonellen belastet sein, die Magen-Darm-Erkrankungen wie Bauchschmerzen und Durchfall hervorrufen. Verbraucher sollten auf keinen Fall mehr von dem Käse essen.

Weiterlesen

Die Rücker GmbH ruft die Produkte "Waterkant Salatwürfel in Öl mit Kräutern" und "Waterkant Salatwürfel in Öl mit Kräutern und Oliven" aus dem Handel zurück. Ein Materialfehler könne dazu führen, dass Glassplitter beim Öffnen des Glases abspringen. Die betroffenen Produkte wurden auch nach Rheinland-Pfalz geliefert.

Weiterlesen

Die niederländischen und deutschen Überwachungsbehörden hatten im Sommer mehrere Chargen Hühnereier zurückgerufen, die positiv auf das Insektizid Fipronil getestet worden waren. Der Wirkstoff wird bei Hunden und Katzen zur Bekämpfung von Flöhen oder Zecken eingesetzt, in Lebensmitteln darf er nicht enthalten sein.

Weiterlesen

Die Gewürzmühle Friedberg ruft ihren "Thymian gerebelt (Esas Kekik)" aus dem Handel zurück. In dem Produkt wurden Salmonellen nachgewiesen. Diese Bakterien können Magen-Darm-Erkrankungen wie Durchfall hervorrufen. Verbraucher sollten das Gewürz, das auch in Rheinland-Pfalz im Handel war, nicht mehr verwenden.

Weiterlesen

Weil die gesundheitsschädliche Substanz 3-MCPD darin nachgewiesen wurde, ruft TEDI die Backförmchen "Blume 60er" mit der Artikelnummer: 71640001051000000100 zurück. Das Produkt wurde vom 10.02.2017 bis zum 15.08.2017 auch in den rheinland-pfälzischen TEDI-Filialen verkauft.

Weiterlesen

Die Drogeriekette dm ruft den Artikel "dmBio Linseneintopf 400 g" aus dem Handel zurück. Betroffen ist die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 30.05.2020. Es ist nicht auszuschließen, dass Kunststoffteile in die Dosen gelangt sein könnten. Verbraucher werden aufgefordert, das Produkt nicht mehr zu verzehren. Es wurde auch in dm-Filialen in Rheinland-Pfalz verkauft.

Weiterlesen
lebensmittelwarnung.de

Bundesweit: Auf der Seite www.lebensmittelwarnung.de informiert das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) über gefährliche Produkte.