Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz: Seit Beginn der Pandemie gab es 145.704 laborbestätigte Infektionen im Land - das sind 448 mehr als am Vortag (145.256). 14.196 Menschen im Land sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert (Vortag: 14.718). 8.303 Personen wurden seit Beginn der Pandemie ins Krankenhaus gebracht (Vortag: 8.292), 3.614 Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben - 1 mehr als am Vortag (3.613). Die landesweite Inzidenz steigt auf 99,8.

Weiterlesen

Die Carl Wilhelm Clasen GmbH ruft mehrere Chargen des "Clasen Bio Amaranth" zurück, weil der gesetzliche Höchstgehalt für das Pflanzenschutzmittel Ethylenoxid überschritten wird. Betroffen sind die Chargen 70100902 (Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 13.07.2021), 70105092 (MHD: 19.10.2021), 70107872 (MHD: 17.12.2021) und 70110762 (MHD: 09.02.2022). Das Produkt war auch in Rheinland-Pfalz im Handel.

Weiterlesen

Die Firmen "Meica Ammerländische Fleischwarenfabrik Fritz Meinen GmbH & Co. KG" und die "Ökoland GmbH Nord" rufen mehrere Wurstsorten wegen sensorischer Abweichungen zurück. Aufgrund einer möglichen Kontamination der Wurstoberfläche mit einem Wasser-Kältegemisch weisen die Produkte einen bitteren Geschmack auf.

Weiterlesen

Die Grohmann Schuhimport GmbH ruft Baby/Kleinkinder-Hausschuhe aus Filz der Marke "Impidimpi" zurück. Bei Untersuchungen wurde ein erhöhter Wert an Chrom(VI) in der Außensohle und dem angebrachten Lederpatch nachgewiesen. Ein direkter Hautkontakt besteht nicht, jedoch kann Chrom(VI) bei unbeabsichtigtem Kontakt Allergien auslösen. Die Kinderschuhe sollten nicht weiter verwendet werden. Vertrieben wurden sie in Filialen von Aldi Süd.

Weiterlesen

Die Humana Vertriebs GmbH ruft die Babynahrung "Alete bewusst - Spinat-Käse-Risotto" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12/2022 zurück. In den Gläsern kann sich anstatt des auf dem Etikett deklarierten Menüs "Spinat-Käse-Risotto" das Menü "Gemüse mit Spaghetti und Pute" befinden. Bei Personen mit Allergien oder Unverträglichkeiten gegen Gluten, Hühnereiweiß und Sellerie kann dies gesundheitliche Probleme hervorrufen. Für Nicht-Allergiker ist die Ware unbedenklich verzehrbar.

Weiterlesen

Die Firma Villeroy & Boch ruft ihre "Essentials Bamboo Platzsets" in den Farben Dunkelgrün und Braun zurück. Die Platzsets aus Bambus und Baumwolle überschreiten den gesetzlichen Grenzwert für Azo-Farbstoffe. Die betroffenen Produkte sollten nicht mehr weiter verwendet werden. Verkauft wurden sie bis März 2021.

Weiterlesen

Beim Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz (LUA) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die unbefristete Vollzeitstelle der Leitung der Abteilung 2 "Fachaufsicht und Veterinärwesen" (m/w/d) zu besetzen. Dienstort ist Koblenz. Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 16 Landesbesoldungsgesetz oder im Beschäftigungsverhältnis auf arbeitsvertraglicher Basis mit einem vergleichbaren Entgelt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder.

Weiterlesen

Das Polizeipräsidium Koblenz und das Landesuntersuchungsamt (LUA) raten beim Sammeln von Bärlauch zu größtmöglicher Sorgfalt und Vorsicht. Bärlauch kann mit hochgiftigen Pflanzen wie Herbstzeitlosen, Maiglöckchen oder Aronstab verwechselt werden. Ein Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz ist nun an den Folgen einer solchen lebensgefährlichen Verwechslung gestorben.

Weiterlesen

Die Hechtpharma GmbH ruft das Produkt "Husk Psyllium Flohsamenschalen" in Pulver- und Kapselform aus dem Handel zurück. Grund ist eine Belastung mit Salmonellen. Betroffen sind die Loskennzeichnungen PZN: 12539595 (Pulver) und PZN: 12539603 (Kapseln). Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich innerhalb einiger Tage nach Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe entwickeln.

Weiterlesen