Auch in diesem Jahr werden Rinder, Schafe und Ziegen gegen die Blauzungenkrankheit geimpft. Seit Mitte Januar wird Impfstoff an die Veterinärämter der Kreise und Städte ausgeliefert. Rheinland-Pfalz hat 400.000 Impfdosen für Rinder und 110.000 Impfdosen für Schafe und Ziegen bestellt; noch vorhanden sind außerdem Reserven aus dem Vorjahr.

Weiterlesen

Das Thema Geflügelpest oder Vogelgrippe bleibt insbesondere angesichts der dauerhaft niedrigen, winterlichen Temperaturen eine wichtige Aufgabe der Tierseuchenprävention. Die Verbreitung von Vogelgrippenviren kann dann besonders rasch um sich greifen, wenn die Wildvögel einerseits durch die kalte Witterung und das reduzierte Nahrungsangebot geschwächt sind und ihnen andererseits weniger Wasserflächen zur Verfügung stehen, weil die Gewässer vereist sind.

Weiterlesen

Im Januar wurden zwei an Schweinepest erkrankte Wildschweine in Nordrhein-Westfalen entdeckt - eines davon in unmittelbarer Nähe zur rheinland-pfälzischen Grenze. Hierbei wurde ein neuer, bisher nicht in Deutschland nachgewiesener Virustyp gefunden. Daher wird in Rheinland-Pfalz die rechts-rheinisch bisher stichprobenweise durchgeführte Überwachung zur frühzeitigen Erkennung der Tierseuche ausgeweitet.

Weiterlesen

Die rheinland-pfälzische Lebensmittelüberwachung ist bei ihrer Suche nach möglicher-weise mit Dioxin oder dioxinähnlichem PCB belastetem irischem Schweinefleisch fündig geworden. Es wurden Proben genommen und die Recherchen gehen weiter. Rheinland-Pfalz ist bisher in den Listen der irischen Behörden zu betroffenen Betrieben nicht genannt worden, einer „Entwarnung“, wie teilweise behauptet, kommt dies aber nicht gleich.

Weiterlesen

Ein Becher mit dampfendem Glühwein wärmt die Finger und den Magen. Weihnachtsmarktbesucher können das klassische Getränk der Vorweihnachtszeit fast überall unbeschwert genießen, denn die Untersuchungsergebnisse im Landesuntersuchungsamt (LUA) zeigen: Die Qualität von Glühwein ist gut. Den Appetit verderben können höchstens schlecht gespülte Tassen.

Weiterlesen