Im Winter sind Virusinfektionen sehr verbreitet. Für viele Brech-Durchfälle während der kalten Jahreszeit ist das Norovirus verantwortlich. Der Erreger grassiert auch jetzt wieder in Schulen, Krankenhäusern und Privathaushalten: 6542 Infektionen mit Noroviren hat das Landesuntersuchungsamt (LUA) seit Ende Oktober 2008 registriert.

Weiterlesen

Die Schweinepest ist jetzt bei einem Wildschwein in der Pfalz aufgetreten. Der Frischling war in der Verbandsgemeinde Waldfischbach im Kreis Südwestpfalz erlegt worden, das Virus wurde im Landesuntersuchungsamt (LUA) nachgewiesen. Da die Wildschweine zurzeit „frischen“ und die Jungtiere besonders empfänglich für die Schweinepest sind, ist eine weitere Verbreitung der Krankheit im Wildbestand zu befürchten. Die Tierkrankheit ist für Menschen ungefährlich, kann aber einen hohen wirtschaftlichen Schaden anrichten, wenn sie in Hausschweinbestände eingeschleppt wird.

Weiterlesen

Rechtsrheinisch ist die Schweinepest bei Wildschweinen nun in drei rheinland-pfälzischen Kreisen aufgetreten. In Wissen (Kreis Altenkirchen) und Stein-Wingert (Kreis Westerwald) waren jeweils ein Frischling und bei Marienhausen (Kreis Neuwied) ein Überläufer von dieser Erkrankung betroffen. Die Nachweise wurden im Landesuntersuchungsamt (LUA) geführt.

Weiterlesen

Bakterien, Urin, Organe: Angehende Medizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten (MTA) kriegen täglich so einiges zu sehen. Vor Organen, Blut und Bakterien sollten sie sich nicht ekeln, und sie erlernen einen spannenden und verantwortungsvollen Beruf. Noch bis 28. Februar 2009 können sich Schülerinnen und Schüler, die Mittlere Reife oder einen gleichwertigen Schulabschluss haben, für den nächsten Lehrgang in der Koblenzer MTA-Schule des Landesuntersuchungsamtes (LUA) bewerben.

Weiterlesen

Das Schweinepestvirus vom Typ „Rösrath“ wurde am 6. Februar erstmals bei Wildschweinen in Rheinland-Pfalz im Kreis Altenkirchen festgestellt. Im Januar waren bereits Fälle im angrenzenden rechtsrheinischen Gebiet von Nordrhein-Westfalen bekannt geworden. Um eine Ausbreitung der Tierseuche und die Einschleppung des neuen Virus in die Hausschweinebestände zu verhindern, sind jetzt vor allem die Tierhalter gefragt.

Weiterlesen

Auch in diesem Jahr werden Rinder, Schafe und Ziegen gegen die Blauzungenkrankheit geimpft. Seit Mitte Januar wird Impfstoff an die Veterinärämter der Kreise und Städte ausgeliefert. Rheinland-Pfalz hat 400.000 Impfdosen für Rinder und 110.000 Impfdosen für Schafe und Ziegen bestellt; noch vorhanden sind außerdem Reserven aus dem Vorjahr.

Weiterlesen

Das Thema Geflügelpest oder Vogelgrippe bleibt insbesondere angesichts der dauerhaft niedrigen, winterlichen Temperaturen eine wichtige Aufgabe der Tierseuchenprävention. Die Verbreitung von Vogelgrippenviren kann dann besonders rasch um sich greifen, wenn die Wildvögel einerseits durch die kalte Witterung und das reduzierte Nahrungsangebot geschwächt sind und ihnen andererseits weniger Wasserflächen zur Verfügung stehen, weil die Gewässer vereist sind.

Weiterlesen