Es ist längst salonfähig geworden, im Restaurant nicht verzehrte Speisen mit nach Hause zu nehmen, da sie sonst weggeworfen würden. Doch wer haftet eigentlich für die Folgen, wenn das mitgebrachte Essen verdorben ist, wenn es später aufgewärmt wird? Diese und andere Fragen zur Mitnahme nicht verzehrter Speisen beantwortet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Weiterlesen

Zum Auftakt der Europäischen Impfwoche 2019 kündigt die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler an, den Masernimpfschutz vor allem bei jungen Erwachsenen in Rheinland-Pfalz weiter zu verbessern. Erstes Ziel ist eine Impfpflicht für Personal in medizinischen Einrichtungen.

Weiterlesen

Die Steakmeister GmbH ruft die portionierten und tiefgefrorenen "Exquisit Lammfilets" aus allen Kaufland-Filialen und Deutschland zurück. Grund: Es sind Salmonellen nachgewiesen worden. Diese Bakterien können Durchfall und Erbrechen auslösen. Betroffen sind die 400-Gramm-Packungen mit dem MHD 09.04.2020 und der Los-Kennzeichnung L 1841301 B22. Die Behörden überwachen den Rückruf in Rheinland-Pfalz.

Weiterlesen

Die benley GmbH ruft Vitabaum CBD Naturell - Natürlicher Hanfextrakt 5% zurück. Grund ist die Verzehrsempfehlung von zwei Mal 1-3 Tropfen. Bei dieser Dosierung ist die Tagesaufnahmemenge von Δ9 THC zu hoch und es kann zu gesundheitlichen Problemen führen. Der Extrakt wurde auch in Rheinland-Pfalz verkauft. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Gesundheitsschädliche Keime: Bei Kontrollen des Produktes "Marquise de Siméon" des französischen Herstellers Fromagère de la Brie wurde ein erhöhter Gehalt von Listeria Monacytogenes festgestellt. Das Identitätskennzeichen des Herstellers lautet "FR 77.436.001 CE". Infektionen mit diesem Erreger können zu Fieber und/oder Kopfschmerzen führen. Kindern, immungeschwächten Personen, Schwangere und ältere Menschen sind besonders gefährdet.

Weiterlesen

Weil darin erhöhte Formaldehydwerte festgestellt wurden holt TEDi Teller, Schalen und Becher aus Bambus aus seinen Filialen. Formaldehyd kann Krebs erzeugen. Mit dem Geschirr wurden auch Geschäfte in Rheinland-Pfalz beliefert. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Die Firma Vorwerk Podemus ruft ihr "Bio Corned Beef mit Gelee" zurück. In den 170-Gramm-Gläsern können sich Fremdkörper befinden. Betroffen ist Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.06.2021 und der Chargennummer "L 1849". Das betroffenen Produkt war auch in Rheinland-Pfalz im Handel.

Weiterlesen

Iglo Deutschland ruft das Produkt "iglo Petersilie" zurück und warnt vor dem Verzehr. Betroffenen ist nach Angaben des Unternehmens die Charge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12.2019 sowie der Codierung "L 8346BR005 / Uhrzeit 06:00 - 14:00". Bei einer Untersuchung wurden VTEC-Bakterien (Verotoxin bildende E.coli) gefunden, die bei rohem Verzehr zu fieberhaften Magen-Darm-Störungen führen können.

Weiterlesen

Die SchapfenMühle GmbH & Co. KG in Ulm ruft mehrere Sorten Porridge auch aus dem rheinland-pfälzischen Handel zurück. Grund sind Hartplastiksplitter, die durch einen technischen Defekt an einer Produktionsanlage in die Packungen geraten sein können. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen