Die Gebra GmbH & Co. KG ruft die „D/H Trekkingsandale“ der Marke „Crane“ zurück. Die Schuhe wurden ab dem 08.04.2021 im bei Aldi Süd verkauft. Bei Untersuchungen wurde ein erhöhter Wert der gesundheitsschädlichen Substanz Chrom (VI) in der Leder-Decksohle nachgewiesen. Die betroffenen Trekkingsandalen sollten nicht weiter getragen werden.

Weiterlesen

Das vergangene Jahr war ein außergewöhnliches, von der Corona-Pandemie geprägtes Jahr. Auch die behördliche Überwachung war stark von den Auswirkungen der Pandemie betroffen – etwa durch Hygienemaßnahmen, geschlossene Gastronomie und dringend benötigte Testkapazitäten für Covid-19. Auch in diesen herausfordernden Zeiten konnte das Landesuntersuchungsamt (LUA) gemeinsam mit den Kontrollbehörden vor Ort die behördliche Überwachung auf gutem Niveau halten. Die zentralen Ergebnisse der Lebensmittelüberwachung und der Tiergesundheit des vergangenen Jahres stellt Umweltministerin Anne Spiegel gemeinsam mit Dr. Stefan Bent, Präsident des LUA, während einer Pressekonferenz vor.

Weiterlesen

Die Omega Pharma Deutschland GmbH ruft das Produkt "Abtei - Magnesium, Calcium + D3" mit den Chargennummern L 9320150 (MHD: 08/2021) und L 0080520 (MHD: 02/2022) zurück. Verkauft wurden die Tabletten bundesweit vor allem über Filialen der Handelsketten E-Center, E-Neukauf, EDEKA, REWE, real und Rossmann. Sie können die Substanz 2-Chlorethanol enthalten, die bei dauerhafter Einnahme zu einer gesundheitliche Beeinträchtigung führen können.

Weiterlesen

Die Ciloglu Handels GmbH ruft mehrere Sorten schwarze Oliven zurück, weil sie mikrobielle und substantielle Abweichungen aufweisen können. In den Produkten wurden Schimmelpilze festgestellt, sie sind nicht mehr für den Verzehr geeignet. Die Oliven waren auch in Rheinland-Pfalz im Handel; die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Die Ciloglu Handels GmbH ruft mehrere Produkte aus dem Handel zurück, weil sie mikrobielle und substantielle Abweichungen aufweisen können. Bei den Teigtaschen und Teigblättern für Börek und/oder Baklava wurden Schimmelpilze festgestellt. Die betroffenen Lebensmittel sind nicht mehr für den Verzehr geeignet.

Weiterlesen

Die MBG Foodservice GmbH ruft das Produkt "Henderson and Sons Dip Cheese" aus dem Handel zurück. Betroffen ist das Mindesthaltbarkeitsdatum 30.11.2022. Bei dem Käse-Dip besteht der Verdacht, dass in einzelnen Gläsern Glasfremdkörper enthalten sind, an denen Verbraucher sich verletzen können.

Weiterlesen

Die italienische Firma Colla Spa ruft ihren 16 Monate gereiften Grana Padano in der 220-Gramm-Packung zurück. Aufgrund eines Etikettierungsfehlers ist bei dem Käse ein falsches Rückenetikett mit "Pecorino Romano" aufgebracht worden. Dadurch fehlt der Hinweis, dass das Produkt die Zutat "Lysozym aus Ei" enthält. Personen, die auf Ei allergisch reagieren, sollten dieses Produkt nicht verzehren. Verkauft wurde der Käse bei REWE.

Weiterlesen

Der Discounter Tedi ruft Ohrringe mit der Bezeichnung "Hochzeit" zurück. Bei Produkttests wurden erhöhte Nickelwerte nachgewiesen. Nickel kann Allergien auslösen, weshalb von einer weiteren Verwendung der Ohrringe abgeraten wird. Der Modeschmuck wurden vom 02.07.2020 bis zum 26.05.2021 in den Filialen von Tedi verkauft.

Weiterlesen

Der Textildiscounter Zeemann ruft Schmuck-Armbänder mit der Artikelnummer 17930 zurück, weil sie einen zu hohen Anteil des gesundheitsschädlichen Schwermetalls Cadmium enthalten können. Die Armbänder (je 5 Stück pro Verkaufseinheit) wurden im Zeitraum von Juni 2018 bis Juli 2021 in den Filialen von Zeemann verkauft.

Weiterlesen