Der Sportartikelhersteller adidas ruft Kinder-Bademode der Infinitex 3-Streifen-Serie aus dem Handel zurück. Grund: Die drei Streifen auf den Badeanzügen, Bikinis und Badehosen können sich lösen, wenn sie mit Wasser in Berührung kommen. Sie könnten im Schwimmbecken andere Kinder in Gefahr bringen, wenn sie an ihren Körpern hängen bleiben und sich verheddern.

Weiterlesen

Wissbegierig: 73 Schülerinnen und Schüler haben an den Trierer Gesundheitsfachschulen des Landesuntersuchungsamtes eine Ausbildung zu Medizinisch- technischen (MTA) oder Pharmazeutisch-technischen Assistentinnen und Assistenten (PTA) angefangen. Der Arbeitsmarkt wartet schon jetzt auf die jungen Frauen und Männer: In Laboren und Apotheken werden MTA und PTA händeringend gesucht.

Weiterlesen

In der wöchentlichen Übersicht der RAPEX-Meldungen vom 12. Oktober 2018 wird vor Produkten gewarnt, die bei Untersuchungen in Deutschland aufgefallen sind bzw. aus Deutschland stammen. Ein Holzspielzeug setzt zu viel Formaldehyd frei, die Metallteile einer Damenhandtasche zu viel Nickel. Gleich mehrere Ohrringe und Halsketten ein und derselben Marke enthalten zu viele Schwermetalle.

Weiterlesen

Goldener Oktober: Die warmen Herbsttage bieten weiterhin Gelegenheit, gegrilltes Fleisch zu genießen. Bei dieser Zubereitungsart können Schadstoffe entstehen, zum Beispiel wenn Fett auf heiße Holzkohle tropft. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) hat deshalb stichprobenartig 14 Proben Grillfleisch von Streetfood-Märkten, Imbissbuden, Restaurants und dem Einzelhandel auf Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) untersucht.

Weiterlesen

In der wöchentlichen Übersicht der RAPEX-Meldungen vom 5. Oktober 2018 wird vor Produkten gewarnt, die bei Untersuchungen in Deutschland aufgefallen sind bzw. aus Deutschland stammen. Eine Puppe aus Plastik enthält schädliche Weichmacher, und beim Spielen mit einem Roller können sich Kinder verletzen, weil Teile brechen. Ein Paar Ohrringe enthalten zu viel des gesundheitsschädlichen Schwermetalls Cadmium.

Weiterlesen

Coca-Cola Deutschland ruft das Produkt "Fuze Tea Schwarzer Tee Pfirsich" in der Literflasche und den Mindesthaltbarkeitsdaten 28.08.2019 und 29.08.2019 aus dem Handel zurück. Der Tee entspräche nicht den eigenen Qualitätsanforderungen. Worin die Qualitätsabweichung besteht, dazu macht das Unternehmen keine Angaben.

Weiterlesen

Mützen, T-Shirts, Bade- und Funktionsbekleidung: Textilhersteller bieten Produkte an, die mit einem besonderen UV-Schutz (UPF-Faktor) beworben werden. Sie sollen die Haut bei längeren Aufenthalten in der Sonne vor der schädlichen Strahlung schützen. Im Labor des Landesuntersuchungsamtes (LUA) halten allerdings nicht immer alle Produkte, was das Etikett verspricht. Und es gibt einen negativen Trend zu verzeichnen.

Weiterlesen

Die Firma Seeberger ruft den Artikel "Popcorn-Mais 500g" zurück. Bei bestimmten Chargen können die Grenzwerte für die Schimmelpilztoxine Aflatoxine beziehungsweise Ochratoxin überschritten sein. Die genannten Stoffe können bei chronischer Aufnahme gesundheitsschädlich sein.

Weiterlesen

In der wöchentlichen Übersicht der RAPEX-Meldungen vom 28. September 2018 wird vor mehreren Produkten gewarnt, die bei Untersuchungen in Deutschland aufgefallen sind, darunter Lederschuhe, Arbeitshandschuhe, Ohrringe und ein Mittel zur Hautbleichung. Sie alle enthalten Substanzen, die die menschliche Gesundheit schädigen können.

Weiterlesen
Pressestelle

Hier finden Sie Namen und Kontaktdaten der Ansprechpartner in der LUA-Pressestelle.

Lesen Sie weiter

Das LUA bei Twitter

Neuigkeiten zu Lebensmittelüberwachung, Infektionsschutz und Tiergesundheit: Bei Twitter erfahren Sie sofort, wenn es Nachrichten vom LUA gibt.

Folgen Sie uns!

Newsletter

Wissen, was im LUA läuft: Den Newsletter abonnieren und die Pressemitteilungen des LUA landen in Ihrem E-Mail-Postfach.

Zum Newsletter