Die Firma HEMA ruft ihre Milch-Haselnuss-Schokoladenbuchstaben zurück, weil sie Plastikstückchen enthalten können, die zu Verletzungen führen. Verbraucher werden gebeten, nicht mehr von den betroffenen Produkten zu essen. Der Rückruf betrifft ausschließlich die Milch-Nuss-Variante der Schokoladenbuchstaben (160 g).

Weiterlesen

Das bei TEDi verkaufte Set "6 Ratten im Netz" wird aus den Filialen entfernt. Grund ist ein gesundheitsschädlicher Weichmacher. Eltern sollten ihre Kinder nicht damit spielen lassen. Auch die rheinland-pfälzischen TEDi-Märkte sind mit den Sets beliefert worden.

Weiterlesen

Der Pharmakonzern Pfizer warnt vor der Einnahme der Antibabypille Trigoa. Grund: Bei mehreren Chargen des Medikaments haben die Blister einen fehlerhaften Aufdruck. Es besteht dadurch die Gefahr, dass die Tabletten in der falschen Reihenfolge eingenommen werden. Dies kann zu einer ungewollten Schwangerschaft führen.

Weiterlesen

Die TSI GmbH ruft das Produkt "Müllers Kardamom in der Schale" aus dem Handel zurück. In dem gemahlenen Gewürz wurden Salmonellen nachgewiesen, die schwere Durchfallerkrankungen auslösen können. Betroffen sind mehrere Chargen, die auch in Rheinland-Pfalz im Verkauf waren.

Weiterlesen

Die Nestlé Health Science GmbH ruft ihre "Alfamino - Spezialnahrung für Kinder" zurück. Einzelne Dosen können eine deutlich erhöhte Dosis an Mineralstoffen enthalten. Ein Baby, das mit einem solchen Produkt gefüttert wird, kann krank werden (mit Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen). Eltern wird dringend abgeraten, es ihren Kindern zum Verzehr zu geben. Betroffen ist "Alfamino" mit dem Chargencode 80250346GA mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 01 2020.

Weiterlesen

Die Firma Nawarra Süßwaren GmbH ruft das Produkt "San Fabio Amarenakirschen in dunkler Schokolade" zurück, das über den Lebensmitteldiscounter Penny vertrieben wird. Das Produkt kann nicht deklarierte Haselnussbestandteile enthalten. Das kann bei Personen, die an einer Haselnussunverträglichkeit leiden, zu allergischen Reaktionen führen. Zurückgerufen werden die Amarenakirschen mit der Loskennzeichnung L18260 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17.03.2020.

Weiterlesen

Die Hachez Chocolade GmbH & Co. KG ruft den Artikel "HACHEZ Fondantsterne" aus dem Handel zurück, weil sie einen Schimmelpilzbefall aufweisen können. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass eine mögliche Gesundheitsgefahr besteht. Betroffen ist Ware mit den Chargennummern 413150, 414036 und 406499 sowie allen Mindesthaltbarkeitsdaten. Das Gebäck wurde auch an den Einzelhandel in Rheinland-Pfalz geliefert.

Weiterlesen

Süßer die Plätzchen nie duften: In der Vorweihnachtszeit haben Stollen, Spekulatius und Co. Hochkonjunktur - auch auf den Labortischen des Landesuntersuchungsamtes (LUA). Gute Nachrichten gibt es beim potenziell krebserregenden Acrylamid, weniger gute beim leberschädigenden Zimtaromastoff Cumarin.

Weiterlesen

EDEKA ruft den Artikel "EDEKA Schokoladen Lebkuchen, Herzen, Sterne und Brezeln Zartbitter", hergestellt von der Lambertz GmbH & Co. KG, zurück. Der Hersteller kann nicht ausschließen, dass sich dunkelgrüne Kunststoffteile in einzelnen Packungen des Produktes befinden. Betroffen ist Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30/05/2019 und der dahinter vermerkten Chargennummer mit den darin enthaltenen Ziffern 748. Der Artikel wurde vorwiegend bei Marktkauf und EDEKA angeboten.

Weiterlesen

Die Thomas Philipps GmbH, eine Marktkette für Sonderposten, ruft vorsorglich den "Spielbär mit Ringen aus Holz" (Art.-Nr. 09596672) aus dem Handel zurück. Eine Kugel des Spielzeugs kann vom Kind in den Mund genommen werden und birgt aufgrund seiner Größe ein Erstickungsrisiko.

Weiterlesen
Pressestelle

Hier finden Sie Namen und Kontaktdaten der Ansprechpartner in der LUA-Pressestelle.

Lesen Sie weiter

Das LUA bei Twitter

Neuigkeiten zu Lebensmittelüberwachung, Infektionsschutz und Tiergesundheit: Bei Twitter erfahren Sie sofort, wenn es Nachrichten vom LUA gibt.

Folgen Sie uns!

Newsletter

Wissen, was im LUA läuft: Den Newsletter abonnieren und die Pressemitteilungen des LUA landen in Ihrem E-Mail-Postfach.

Zum Newsletter