Lidl nimmt auch in Rheinland-Pfalz die Gerichte "Vitasia Wok Noodles Curry, 300g" und "Vitasia Instant Nudeln Geschmack Garnele" aus den Filialen. Grund: In beiden Produkten können Rückstände des in der EU nicht zugelassenen Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid enthalten sein. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen

Die belgische Firma Alpro C.V.A ruft ihre "Provamel Soja Kochcrème" in der 250-Milliliter-Packung zurück. In der Zutat Guarkernmehl, die als Stabilisator im Produkt verwendet wird, wurde eine niedriger Gehalt des in der EU nicht zugelassenen Biozids Ethylenoxid nachgewiesen. Betroffen sind mehrere Mindesthaltbarkeitsdaten zwischen November 2021 und März 2022.

Weiterlesen

Die Global Foods Trading GmbH ruft Ingwerpulver (SCHANI Ginger Powder - Ingwer, gemahlen) zurück, weil darin das in der EU nicht zugelassene Biozid Ethylenoxid nachgewiesen wurde. Betroffen ist Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08/2023 („08/23“) und der Losnummer L2776/AK/W33. Das Ingwerpulver war auch in Rheinland-Pfalz im Handel.

Weiterlesen

Die Global Foods Trading GmbH ruft Bockshornkleeblätter (MDH Peacock Kasoori Methi Leaves) des indischen Herstellers MDH Mahashian Di Hatti Ltd. zurück. Betroffen ist Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12/2022 („Dec.2022“) und der Losnummer 341. In dem Produkt wurde der Rückstandshöchstgehalt des Pflanzenschutzmittels Chlorpyrifos überschritten.

Weiterlesen

Die Ciloglu Handels GmbH ruft getrocknete Feigen aus der Türkei zurück, weil sie für Verbraucher gesundheitsschädlich sein können. In dem Produkt mit der Bezeichnung "Ciloglu Asurelik Incir" wurden erhöhte Gehalte an krebserregenden Schimmelpilzgiften (Aflatoxine B1, B2, G1 und G2) festgestellt. Betroffen ist Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 07.2022 und der Losnummer "L 0900 22475/1-11-52".

Weiterlesen

Die Einzelhandelskette Woolworth ruft eine Armbanduhr zurück, weil im Armband ein erhöhter Nickelwert festgestellt wurde. Nickel kann Kontaktallergien auslösen. Die Uhr war zum Preis von 5,99 Euro in Woolworth-Filialen erhältlich. Kunden werden gebeten, die Armbanduhren nicht weiter zu tragen.

Weiterlesen

Wie sie ein erhöhten Gehalt des berauschenden Tetrahydrocannabinol (THC) enthalten, nimmt Lidl mehrere Lebensmittel aus dem Verkauf. Betroffen sind der "Mogota Hanftee" der Firma Mogota d.o.o., der "Solevita Hanf Tee" der Hermann PF Getränke GmbH sowie das kaltgepresst "Vita D'or Bio Hanföl" der P. Brändle GmbH. Ein Verzehr von Lebensmittel mit ehöhtem THC-Gehalt kann unerwünschte gesundheitliche Folgen mit sich bringen, beispielsweise Stimmungsschwankungen und Müdigkeit.

Weiterlesen

Lidl ruft mehrere hanfhaltige Lebensmittel des tschechischen Herstellers "Euphoria Trade s.r.o." unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum zurück, weil darin ein erhöhter Gehalt an Tetrahydrocannabinol (THC) festgestellt wurde. Betroffen sind die Produkte "Mary & Juana - Premium Cannabis Cookies", "Euphoria Tea of mind - Cannabis Tea" und "Euphoria - Raw Cannabis Protein Bar Apple". Diese Lebensmittel können unerwünschte gesundheitliche Folgen mit sich bringen, beispielsweise Stimmungsschwankungen und Müdigkeit, und sollten nicht mehr verzehrt werden.

Weiterlesen

dennree ruft eine Charge "Cashewmus" auch in Rheinland-Pfalz aus dem Handel. Grund: Das Ausloben als "Cashewmus" war falsch. Tatsächlich handelt es sich um ein Mus aus Erdnüssen. Menschen, die allergisch auf Erdnuss reagieren, können beim Verzehr gesundheitlich beeinträchtigt werden. Die Behörden überwachen den Rückruf.

Weiterlesen