Die Firma K. Iraklidis & Söhne AG ruft die "Rewe Beste Wahl Snacktomaten" in den Sorten "Meersalz" und "Kräuter" sowie die "Orto Mio Snacktomaten mit Meersalz" zurück. In einzelnen Packungen können kleine, spitze, transparente Glasfremdkörper enthalten sein, die zu Verletzungen führen. Vom Verzehr wird dringend abgeraten, betroffen sind alle Mindesthaltbarkeitsdaten.

Weiterlesen

Die Style 'n Cook GmbH ruft ihre "Handreibe 4 in 1" aus dem Handel zurück. Es ist nicht auszuschließen, dass Metallzacken abbrechen und zu Verletzungen führen können. Kunden sollten den betroffenen Artikel nicht weiter verwenden. Die Handreibe wurde exklusiv bei Kaufland verkauft, auch in Rheinland-Pfalz.

Weiterlesen

Die Markengetränke Schwollen GmbH ruft das Mineralwasser "Berg Quelle Medium" in der 0,75-Mehrweg-Glasflasche zurück. Betroffen ist Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.03.23. Es ist nicht auszuschließen, dass Flaschen vereinzelt mit Rückständen von Lösemitteln verunreinigt sind, die sich in Geruchs- und Geschmacksabweichungen äußern können. Der Verzehr des Produktes kann zu Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen führen.

Weiterlesen

Die Kaufhauskette TK Maxx nimmt rote Damen-Lederhandschuhe der Marke Ashwood aus dem Verkauf. Das Produkt war zwischen November 2020 und Dezember 2020 in den Filialen erhältlich. Die sogenannte Style-Nummer 071858 ist auf dem Kaufbeleg zu finden. in den Lederhandschuhen wurden erhöhte ChromVI-Werte festgestellt. Chrom-VI ist ein Kontaktallergen und kann allergische Reaktionen auslösen. Die Handschuhe sollten nicht mehr getragen werden.

Weiterlesen

Die Eifel-Quelle GmbH ruft das Mineralwasser "Eifel Quelle Classic" aus dem Handel zurück, da sich in vereinzelten Flaschen Glasfragmente bzw. Glasgries befinden können. Betroffen sind 0,75-Liter-Glasflaschen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten bzw. den Loskennzeichnungen 09.02.24 (13:00) bis 09.02.24 (16:40).

Weiterlesen

Der Lebensmitteleinzelhändler Edeka ruft eine Tiefkühl-Beerenmischung mit Sauerkirschen im 750-Gramm-Beutel der Eigenmarke "Gut & Günstig" aus dem Handel zurück. Es ist nicht auszuschließen, dass sich spitze metallische Fremdkörper im Produkt befinden. Betroffen sind die Mindesthaltbarkeitsdaten 19.10.2022, 30.10.2022, 19.11.2022, 03.12.2022 und 07.01.2023.

Weiterlesen

Die Copack Tiefkühlkost Produktionsgesellschaft mbH ruft Bio-Kräutermischungen aus dem Handel zurück, weil darin Salmonellen nachgewiesen wurden. Die Kräuter wurden unter verschiedenen Markennamen bei Edeka, Marktkauf, Netto und Aldi vertrieben. Salmonellen können grippeähnliche Symptome mit Fieber, Kopfschmerzen und Brechdurchfall auslösen. Vom Verzehr der Produkte wird dringend abgeraten.

Weiterlesen

Wie das rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium mitteilt, hat die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA entschieden, dass der Impfstoff AstraZeneca weiterhin als sicher und wirksam einzustufen ist. Auf dieser Grundlage hat die Konferenz der Gesundheitsminister von Bund und Ländern gestern beschlossen, die Impfungen mit AstraZeneca in Deutschland wiederaufzunehmen. Rheinland-Pfalz wird diese Entscheidungen unmittelbar umsetzen und ausgesetzte Impfungen mit AstraZeneca wieder starten.

Weiterlesen

Die Simm Spielwaren GmbH das Spielzeugset "Body Tattoo" mit der Losnummer 2280077916 aus dem Handel zurück, weil die darin enthaltenen Körperjuwelen mit dem Weichmacher DEHP belastet sind. DEHP ist reproduktionstoxisch und hormonell wirksam. Das Spielzeugtattoo wurde ab dem 1. September 2020 ausgeliefert.

Weiterlesen

Die Hatex AS GmbH & Co. KG ruft einen Stieltopf (Artikel Nr. 11700) aus dem Handel zurück. Bei der Verwendung des Topfs können die Elemente Blei und Cobalt in nicht unerheblicher Menge freigesetzt werden und auf die zubereiteten Lebensmittel übergehen. Eine Gesundheitsgefährdung kann bei Kindern nicht ausgeschlossen werden.

Weiterlesen