LUA sucht Medizinisch-technische/n Assistenten/in

Beim Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die befristete Vollzeitstelle (100 %) bis zum 30.04.2019 für eine/n medizinisch-technische/n Assistenten/in oder vergleichbare Ausbildung im Institut für Lebensmittel tierischer Herkunft (Ref. 42) in der Abteilung 4 "Tiermedizin" zu besetzen.

Die Möglichkeit einer Weiterbeschäftigung ist gegeben. Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (bis Entgeltgruppe 7 TV-L). Dienstort ist Koblenz.

Aufgabengebiet:

Im Institut werden Lebensmittel auf deren Beschaffenheit untersucht. Die Tätigkeit umfasst insbesondere

  • Probeneingangsverwaltung mit Registrierung und Identitätskontrolle
  • Assistenz bei den warenkundlichen Untersuchungen mit Protokollerstellung 
  • einfache chemische, physikalische und optische Untersuchungen
  • präparativ-gravimetrische Untersuchungen in Lebensmitteln
  • Labororganisation

Anforderungsprofil:

  • Ausbildung zur/zum medizinisch-technischen Assistenten/in oder Biologielaborant/in bzw. vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse im Umgang mit unterschiedlichen vom Tier stammender Probenarten in Bezug auf Anforderungen an die Lagerung, sowie Verderbs-, Kontaminations- und Infektionsgefahren 
  • Fundierte Kenntnisse der Lebensmittelüberwachung mit möglichst mehrjährigen praktischen Erfahrungen; u. a. Kenntnisse zum Labordaten-, Informations- und Managementsystem (LIMS)
  • Sehr gutes Deutsch in Wort und Schrift; gute Kenntnisse in den EDV-Standardanwendungen sowie im Bereich fachspezifischer Software; Führerschein Klasse B
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit, Entscheidungsfreudigkeit, belastbare Persönlichkeit, Bereitschaft zu flexiblem Arbeiten

Das Landesuntersuchungsamt fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Identität. Bewerbungen von Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Landesuntersuchungsamt unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch familienfreundliche Regelungen und Maßnahmen auf Grundlage der Selbstverpflichtung "DIE LANDESREGIERUNG - EIN FAMILIENFREUNDLICHER ARBEITGEBER".

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte vorzugsweise an online.bewerbung(at)lua.rlp.de oder postalisch bis zu 07. September 2018 an das

Landesuntersuchungsamt
Abteilung 1 Zentrale Dienste
Referat 11
Mainzer Straße 112
56068 Koblenz.

Bitte teilen Sie uns außerdem die Rufnummer mit, unter der Sie tagsüber erreichbar sind.

Bitte beachten Sie bei einer Online-Bewerbung: 1 PDF-Dokument bis zu einer maximalen Größe von 5 Megabyte.

Sofern Sie sich postalisch bewerben, weisen wir darauf hin, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Daher bitten wir um Zusendung von Kopien. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Hassel, Tel. 0261 / 9149 - 360 oder Melanie.Hassel(at)lua.rlp.de

Weitere Informationen über das Landesuntersuchungsamt finden Sie unter http://www.lua.rlp.de.