Rückstände von Antibiotika: Garnelen-Spieße zurückgerufen

Die All-Fish Handelsgesellschaft mbH ruft seine tiefgekühlten Garnelen-Spieße zurück, weil bei einer Probe die zulässige Höchstmenge an Rückständen eines Antibiotikums überschritten wurde. Betroffen sind Spieße mit Mindesthaltbarkeitsdatum bis Ende 2022 sowie der Losnummer "L 1/20/F-16-ALL-FISH VN016II001". Das betroffene Produkt wurde im Zeitraum vom März bis Juli 2020 vertrieben.