Nüsse: Unsichtbares Gesundheitsrisiko möglich

In der Weihnachtszeit gehören Nüsse in jede Knabberschale. Sie schmecken nicht nur vielen, sondern sind - in Maßen genossen - auch sehr gesund. Das Problem: Nüsse können von krankmachenden Schimmelpilzgiften (Mykotoxinen) befallen sein. Das rheinland-pfälzische Landesuntersuchungsamt (LUA) untersuchte 2019 für ein repräsentatives Monitoring 43 Proben von Mandeln und gerösteten Pistazien auf die Schimmelpilzgifte Aflatoxine und Ochratoxin A. Ergebnis: Keine Beanstandung.

Deutschlandweit haben Untersuchungsämter 2019 für das Monitoring des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) 104 Proben Pistazien, 77 Proben Walnüsse und 220 Proben Mandeln auf Aflatoxine und Ochratoxin A untersucht. Insgesamt wurden dabei nur in Einzelfällen erhöhte Mykotoxin-Gehalte verzeichnet: Zwei Proben gemahlene Mandeln und drei Proben Pistazien überschritten den gesetzlich festgelegten Höchstgehalt für Aflatoxine.

Das BVL hat außerdem die im Jahr 2019 in das europäische Schnellwarnsystem IRASFF eingestellten Meldungen ausgewertet. Das Ergebnis klingt zunächst alarmierend: 48 Meldungen zu Aflatoxinen in Nüssen, hauptsächlich betroffen waren Pistazien (44 Prozent) und Erdnüsse (33 Prozent). Die gute Nachricht: Bei 86 Prozent der Meldungen handelte es sich um Grenzzurückweisungen bei der Einfuhr. Das heißt: Die Produkte gelangten erst gar nicht auf den EU-Binnenmarkt. Die Hauptherkunftsländer der Nüsse mit Höchstgehaltsüberschreitungen von Aflatoxinen waren die Türkei (46 Prozent der Meldungen) und Ägypten (27 Prozent der Meldungen).

Mykotoxine kommen also selten vor, sind dann aber sehr gefährlich. Sie können die Entstehung von Krebs begünstigen, Nieren und Leber schädigen, das Immunsystem beeinträchtigen oder Durchfall und Erbrechen verursachen. Sie sind auch deshalb so gefährlich, weil man sie nicht sehen oder riechen kann. Schimmelpilzgifte können auch in Lebensmitteln vorkommen, die nicht offensichtlich verschimmelt sind. Und sie werden nicht einmal beim Kochen, Braten oder Backen zerstört.

Also: Nüsse trocken und kühl lagern und mit hoher Aufmerksamkeit genießen. Wenn sie untypisch, muffig oder bitter schmecken, ausspucken und nicht schlucken.