Mit Listerien belastet: Brie-Käse muss aus den Regalen

Die Lactalis Deutschland GmbH ruft drei Briespitzen zurück, bei denen eine Belastung mit Listeria monocytogenes nachgewiesen wurde. Betroffen sind die Produkte Original Französischer Brie „Roi de Trèfle“, Le Brie „Chêne d’argent“ sowie Französischer Brie „Jeden Tag“. Sie waren seit dem 6.11.2020 in Teilen des Verkaufsgebietes bei LIDL und Aldi Süd, aber u. a. auch bei Real, Globus, Metro, Tegut, Bünting, Bela im Verkauf. Listeria monocytogenes können grippeähnliche Symptomen wie Fieber, Muskelschmerzen sowie unter Umständen auch Erbrechen und Durchfall auslösen.

Details zu den betroffenen Chargen finden Sie unter https://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/detail/lebensmittel/60309