Mehrere Marken betroffen: Gerebelter Oregano zurückgerufen

Die Teuto Markenvertrieb GmbH ruft gerebelten Oregano zurück, der unter mehreren Markennamen vertrieben wurde, so zum Beispiel auch von Ostmann oder Gut & günstig. Das Gewürz kann erhöhte Mengen an Pyrrolizidinalkaloiden enthalten. Das sind sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, die manche Pflanzenarten selbst bilden, um sich vor natürlichen Fressfeinden zu schützen. Pyrrolizidinalkaloide können in übermäßiger Menge gesundheitsschädlich sein.

Betroffen ist gerebelter Oregano von

  • Ubena
  • Ostmann
  • Fuchs Professional
  • GUT&GÜNSTIG
  • KANIA
  • Columbia

Weitere Details auf www.lebensmittelwarnung.de